Unternehmer wird man nicht in fünfzig oder fünfhundert Wochen. Um Unternehmer zu werden, braucht es eine Nacht, neun Monate und vierzig bis fünfzig Jahre Erfahrung. Helmut Schmidt, 1918-2015, dt. Politiker

1 Soziales

Vermögensverteilung: Wie ungleich ist Deutschland?

Nirgendwo in der EU ist das Vermögen ungleicher verteilt als in Deutschland – das haben Forscher des DIW in einer aktuellen Studie herausgefunden. Wie setzen sich die Vermögen in Deutschland zusammen und wie entsteht es? In seinem aktuellen Video geht Prof. van Suntum der Vermögensverteilung auf den Grund und zeigt: Es gibt keinen Anlaß zur Sorge.

  • Autor

    Prof. Dr. Ulrich van Suntum

    ist geschäftsführender Direktor des Centrums für angewandte Wirtschaftsforschung der Universität Münster (CAVM) und stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa).

    Alle Beiträge

  • Dan Chris

    Wie kann man die Rentenansprüche der ärmsten Haushalte in die Vermögen skalieren? Sie bekommen ihre Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Eine Umrechnung in ein Vermögen würde Rentenjahre*Rente bedeuten. Das ist ein virtuelles Vermögen. Wenn man diese Ansprüche als Vermögen annimmt, dann müssten die Durchschnittseinkommen ebenfalls eingerechnet werden.

    Ein Beispiel verdeutlicht, dass das Berücksichtigen der Ansprüche als Vermögen in meinen Augen absurd ist. Wenn ich 1000 Euro auf der Bank habe, dann kann ich dieses Geld nehmen und etwas kaufen. Wenn ich 1000 Euro an Ansprüchen habe und vor meinen Renteneintrittsalter spare, dann habe ich genau 0 Euro.
    Vermögen kann auch vererben. Das ist bei Rentenansprüchen nicht möglich.

    Interessant ist das Bild (Ost – West Vermögen.) Man sieht im Alter 36 – 50 Jahre eine starke Öffnung. Diese Menschen haben ihr gesamtes Arbeitsleben nicht in der DDR zugebracht. Somit existiert auch in den Lebensphasen ein starker Unterschied.