Politiker sparen, indem sie den Gürtel der Bürger enger schnallen. Lothar Schmidt, *1922, dt. Jurist, Politologe

- Linktipps

5 vor 10: EU, Schulden, Sparen, Mieten, Varoufakis

Heute geht es in den Linktipps um die Gefahr für ein gemeinsames Europa, das Schuldenwunder Großbritanniens zu Zeiten der Industriellen Revolution und die Auswirkungen zu hoher Mieten. Außerdem: Warum Sparpolitik so unterschiedlich wirkt und weshalb der ehemalige griechische Finanzminister schon im vergangenen Jahr den Grexit vorbereitet hat. (mehr …)


1. Nicht weniger, sondern mehr Europa!
(zeit.de, Anton Hofreiter)
Schuldenkrise, Misstrauen und nationaler Eigensinn – die Zukunft der Europäischen Union sei in Gefahr, schreibt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender des Bündnis 90/Die Grünen in einem Gastbeitrag auf Zeit Online. In einigen Fällen versage die Politik, viele Menschen würden sich daraufhin von ihr abwenden oder sie radikal abwählen. Das Misstrauen gegenüber Griechenland verstärke den Nationalismus.

2. Das Schuldenwunder
(voxeu.org, Jaume Ventura und Hans-Joachim Voth, englisch)
Wenn wir heute über Schulden nachdenken, sollten wir uns öfter in Erinnerung rufen, dass Schulden auch positive Auswirkungen haben können, appellieren die beiden Voxeu-Autoren Jaume Ventura und Hans-Joachim Voth: Zu Zeiten der Industriellen Revolution nämlich, entwickelte sich Großbritannien trotz oder gerade wegen seiner hohen Schuldenlast so schnell. Die Autoren beschreiben, wie Schulden die Entwicklung beschleunigen können.

3. Warum Sparen so unterschiedlich wirkt
(sueddeutsche.de, Thomas Fricke)
Steuererhöhungen und Kürzungen – dieser Tage können sich die Griechen auf neue Einschnitte gefasst machen. Thomas Fricke fragt in der Süddeutschen Zeitung, ob diese Maßnahmen das Wirtschaftswachstum nun ankurbeln oder ob sie das Land doch in eine neuerliche Rezession stürzen. In seinem Beitrag erklärt er, wieso die Sparpolitik in manchen Ländern derart unterschiedlich wirkt.

4. Teure Mieten
(citylab.com, Gabriel Metcalf, englisch)
Wohnen in San Francisco ist teuer geworden. Nachdem ihre Bewohner in den 1940er Jahren in die Vororte zogen, ziehen sie seit den 1980er Jahren wieder ins Zentrum. Nun wird der Wohnraum knapp – und teuer. Gabriel Metcalf erklärt, was einer Stadt abhanden kommt, wenn ihre Mieten so hoch sind – und wie sie gegensteuern kann.

5. Varoufakis’ Geheimplan
(sueddeutsche.de, Christiane Schlötzer)
Schon im vergangenen Jahr leitete Yanis Varoufakis den Austritt Griechenlands aus dem Euro mit Hilfe eines befreundeten Hackers ein, berichtet die griechische Zeitung Kathimerini in seiner Sonntagsausgabe. Christiane Schlötzer erklärt, wie Varoufakis Plan aussah.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge