Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschaften würden, um Gewinn zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur leben würden, um zu atmen. Hermann Josef Abs, 1901-1994, deutscher Bankier, Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG (1957-1967)

- Linktipps

5 vor 10: Restaurants, Gerechtigkeit, Werbeblocker, Energiewende, Zinsen

Heute in den Linktipps: Erfahrungen mit einer ungewöhnlichen Preispolitik, eine Debatte über Leistungsgerechtigkeit, die negativen Folgen von Werbeblockern und die wahren Kosten der Energiewende. Außerdem: Kommt es in den USA zur ersten Leitzinserhöhung seit fast zehn Jahren? (mehr …)


1. Was ist Ihnen dieses Gericht wert?
(well.blogs.nytimes.com, Jan Hoffman, englisch)
Was passiert, wenn Kunden selbst entscheiden dürfen, was sie für eine Ware oder eine Dienstleistung bezahlen wollen? Verhaltensökonomen haben zu dieser Frage bereits viele Experimente durchgeführt – der Restaurantbetreiber Zod Arifai versuchte es in der Praxis: Einen Monat lang gibt es in seinem Lokal keine festgelegten Preise. Die Gäste reagieren darauf sehr unterschiedlich: Das Spektrum reicht von beeindruckender Großzügigkeit bis zu großem Geiz.

2. Kann es zu viel Gerechtigkeit geben?
(wirtschaftswurm.net, Arne Kuster)
Gerechtigkeit findet eigentlich jeder gut, aber kann zu viel davon auch schädlich für eine Gesellschaft sein? In einem Land, in dem es 100-prozentige Leistungsgerechtigkeit gibt, würden sich Arme und Reiche noch weiter von einander entfernen, weil Armut dann als individuelle Schuld betrachtet würde, lautet ein Argument. Doch es gibt einen Grund, weshalb sich niemand vor einer solchen Situation fürchten muss: den Zufall.

3. Wie ich das Internet zerstört habe
(bloombergview.com, Stephen L. Carter)
Weite Teile des Internets funktionieren als zweiseitiger Markt: Konsumenten bekommen Inhalte gratis, die Kosten übernehmen Werbekunden, die im Gegenzug ihre Botschaften zeigen dürfen. Doch wenn Internetnutzer die Werbung massenhaft ausblenden, funktioniert das System nicht mehr. In Browsern integrierte Werbeblocker, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen, gefährden damit das Internet, wie wir es heute kennen.

4. Stuss mit lustig
(ef-magazin.de, Alexander Wendt)
Wenn Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig über die Energiewende spricht, dann klingt das so, als ließe sie sich ohne große Schwierigkeiten stemmen: “Es ist typisch deutsch, dass wir wegen eineinhalb Cent mehr für erneuerbare Energien das ganze Projekt in Frage stellen”, sagt er. Seine Wortwahl erinnert an den ehemaligen Umweltminister Jürgen Trittin, der behauptete, es sei mit dem Gegenwert von einer Kugel Eis im Monat getan. In Wahrheit ist es bereits jetzt das 20-fache.

5. Fed lässt Experten und Märkte ratlos
(handelsblatt.com, Frank Wiebe)
Ist die Zeit der Niedrigzinsen bald vorbei? Die amerikanische Notenbank Federal Reserve könnte nach Meinung der meisten Beobachter bald zum ersten Mal seit fast zehn Jahren die Leitzinsen erhöhen. Möglicherweise erfolgt dieser Schritt bereits im September. Doch die Notenbanker rund um Fed-Chefin Janet Yellen stehen vor einem Dilemma: Ihre Daten deuten in unterschiedliche Richtungen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge