Diejenigen, die mit Blick auf die Finanzkrise voreilig von Licht am Ende des Tunnels gesprochen haben, müssen nun feststellen, dass das in Wirklichkeit der entgegenkommende Zug war. Peer Steinbrück, *1947, dt. Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Mittelschicht, Star Wars, Reichtum, Innovation, Ohneschleckerfrauen

Der Mittelschicht geht es gut – und sie hat Angst vor dem Abstieg. Wieso? Das klären wir heute in den Linktipps. Außerdem geht es um die wirtschaftlichen Lektionen aus der Star-Wars-Saga, um das reichste Prozent, um die Innovationsfreude deutscher Firmen und die Drogerien der ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen.

(mehr …)


1. Der pure Luxus
(faz.net, Winand von Petersdorff, Johannes Pennekamp)
Der deutschen oder der amerikanischen Mittelschicht geht es so gut wie nie – und doch haben die Menschen große Angst vor gesellschaftlichen Abstieg. Johannes Pennekamp und Winand von Petersdorff wollen wissen: Woher kommt die Angst?

2. Wookienomics
(economist.com, englisch)
Was kann man in den ersten sechs Star-Wars-Filmen über Wirtschaft lernen, fragt der Economist. Lektion Eins: Je freier der Handel, desto besser. Lektion Zwei: Wer handeln will, muss sich an die Regeln halten. Lektion Drei: Maschinen sollen Arbeit übernehmen. Doch so einfach, ist das für die einzelnen Galaxien nicht.

3. Wieso haben Ökonomen das reichste Prozent so lange ignoriert?
(marginalrevolution.com, Tyler Cowen, englisch)
1990 verdienten die Menschen, die zu dem reichsten Prozent der Welt gehören, anteilig so viel, wie seit der Großen Depression nicht mehr. Doch wieso dauerte es 20 Jahre, bis sich Wissenschaftler diesen annahmen? Daniel Hirschman, Ökonom an der University of Michigan, geht dieser Frage in einem Kapitel seiner Doktorarbeit nach.

4. Deutsche Wirtschaft lässt bei Innovationen nach
(welt.de, Martin Greive)
Die Innovationsfreude der deutschen Unternehmen ist so gering, wie seit 2010 nicht mehr, das zeigt eine Umfrage der DIHK unter 1.000 Unternehmen. Es mangelt an geeignetem Personal, an schnellem Internet oder wenig Wagniskapital, schreibt Welt-Redakteur Martin Greive.

5. Schlecker-Frauen ohne Schlecker
(faz.net, Christoph Borgans)
Nach der Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker haben sich einige ehemalige Mitarbeiterinnen selbstständig gemacht. FAZ-Autor Christoph Borgans an sich angeschaut, welche der Gründungen von damals überlebt haben. Das sind einige – doch die Frage bleibt: Wieso haben sie geschafft, was Anton Schlecker nicht vermochte?

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge