Geld fällt nicht vom Himmel. Man muss es sich hier auf Erden verdienen. Margaret Thatcher, *1925, ehem. Premierministerin von Großbritannien

- Linktipps

5 vor 10: TTIP, Heiraten, Altersvorsorge, Künstliche Intelligenz, AfD

Heute in den Linktipps: Warum TTIP gut für die Verbraucher sein wird, Ökonomen sich für das Heiratsalter von Frauen interessieren und Altersvorsorge trotz niedriger Zinsen nicht unmöglich ist. Außerdem: Auch künstliche Intelligenz macht Fehler, und die etablierten Parteien müssen auch in der Wirtschaftspolitik mit der AfD konkurrieren.

(mehr …)


1. “Europa weist nur bei einem Drittel ein höheres Schutzniveau aus”
(wiwo.de, Silke Wettach)
In Europa befürchten viele einen geringeren Verbraucherschutz durch das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Das Gegenteil dürfte der Fall sein, sagt Pascal Lamy, der ehemalige Chef der WTO. Nur bei einem Drittel der Bereiche hat die EU ein höheres Schutzniveau als die USA. Ohnehin werden die Standards durch das Abkommen insgesamt eher angehoben werden, sagt er. Die Wirtschaft könnte wegen höherer Skaleneffekte durch den riesigen Markt auch gut damit leben.

2. Auf der Heiratsalter der Frauen kommt es an – oder nicht
(blog.tagesanzeiger.ch, Tobias Straumann)
Das Heiratsverhalten der Frauen in Westeuropa gilt als sehr speziell: Bereits seit Jahrhunderten treten sie älter in den Bund der Ehe als in den Nachbarregionen. Einige Wissenschaftlicher vermuten dahinter einen Grund für den wirtschaftlichen Erfolg Westeuropas: Das Heiratsverhalten hat zu einer niedrigeren Geburtenrate und höherem Pro-Kopf-Einkommen geführt. Doch möglich ist auch, dass es gerade umgekehrt ist: Dass Wohlstand zu einem neuen Heiratsverhalten geführt hat.

3. “Höhere Zinsen würden helfen”
(zeit.de, Zacharias Zacharakis)
Der Leitzins der EZB liegt mittlerweile bei null. Wie soll man da noch für das Alter vorsorgen, fragt Zacharias Zacharakis also Martin Weber, Professor für Finanzwirtschaft an der Uni Mannheim. Der sagt: Man muss ein bisschen ins Risiko gehen. Immobilien sind dabei aber häufig nicht die beste Wahl. Oft gibt es bessere Alternativen.

4. Die Mythen über Künstliche Intelligenz
(gizmodo.com, George Dvorsky, englisch)
Der Technik-Blog Gizmodo räumt mit Mythen über künstliche Intelligenz auf: George Dvorsky schreibt, warum Maschinen wohl niemals ein Bewusstsein entwickeln werden, auch Künstliche Intelligenz menschliche Arbeitskraft nicht überflüssig machen wird und warum auch hochintelligente Roboter Fehler machen werden.

5. Der Erfolg der AfD hängt nicht nur von der Flüchtlingskrise ab
(sueddeutsche.de, Cerstin Gammelin)
Viele Beobachter sehen in der Flüchtlingskrise den Grund für den Erfolg der AfD bei den vergangenen Landtagswahlen. Doch deren Anhänger dürften auch bei vielen anderen Politikfeldern nach Alternativen suchen, beispielsweise bei der Energiewende oder der Eurokrise. “Die Zukunft der AfD wird weniger von der Flüchtlingskrise abhängen als davon, wie viel Raum ihr die etablierten Parteien anderswo überlassen, etwa in der Wirtschaftspolitik”, schreibt Gammelin.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge