Bei der Steuererklärung merkt man, wieviel Geld man sparen würde, wenn man keins hätte. Fernandel (eigentlich: Fernand Joseph Désiré Contandin), 1903-1971, französischer Filmschauspieler

- Linktipps

5 vor 10: Preise, Zuwanderung, Helikopter-Geld, TTIP, Occupy

In den Linktipps geht es heute um verführerische Preisstrategien, die Chancen der Zuwanderung und das massenhafte Verteilen von Zentralbankgeld. Und sonst: Europas Kritik am Freihandel und die Folgen der Anti-Kapitalismus-Bewegungen.

(mehr …)


1. Wie Preise unser Konsumverhalten lenken
(medium.com, Tom Whitwell, englisch)
Beim Einkaufen verhalten sich die meisten Menschen alles andere als rational. Preisstrategen nutzen diese Erkenntnis, um Konsumenten gezielt zu den Produkten zu lenken, die die höchsten Profite versprechen. Dabei helfen ihnen kleine Tricks. Wie Experimente zeigen, werden Kaufentscheidungen stark davon beeinflusst, neben welchen anderen Produkten die Ware positioniert ist. Das gleiche gilt auch für die Weinkarte im Restaurant.

2. Chancen der Migration nutzen
(wirtschaftlichefreiheit.de, Susanne Cassel und Tobias Thomas)
Die Flüchtlingskrise hat in Deutschland eine Debatte über die Chancen und Herausforderungen der Zuwanderung ausgelöst. Um die positiven Seiten der Migration zu nutzen, müssen die Flüchtlinge mit Bleibeperspektive nach Meinung von Susanne Cassel und Tobias Thomas so schnell wie möglich in den Arbeitsmarkt integriert werden. Das allein reicht aber noch nicht. Auch eine bedarfsgerechte Steuerung der Zuwanderung ist aus ihrer Sicht notwendig.

3. Wo Helikopter-Geld am ehesten vom Himmel fällt
(faz.net, Philip Plickert und Patrick Welter)
Das massenhafte Geldverteilen, direkt von der Zentralbank an die Bürger, bezeichnete EZB-Chef Mario Draghi kürzlich als ein “interessantes Konzept”. Dass die umstrittene Idee vom sogenannten Helikopter-Geld in Europa als erstes umgesetzt wird, gilt jedoch als zweifelhaft. In Japan ist es hingegen sehr viel wahrscheinlicher, dass das Gedankenspiel bald Realität werden könnte.

4. Die Angst der Bürger wächst
(handelsblatt.com)
Das transatlantische Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union soll die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Doch bei Europäern und Amerikanern wachsen Sorgen, die mit dem Projekt verbunden werden. Auch in Deutschland ist die Zustimmung zu TTIP laut einer Studie in den vergangenen Monaten eingebrochen.

5. Was von den linken Partys bleibt
(zeit.de, Robert Misik)
Die kapitalismuskritische Bewegung Occupy Wall Street brachte Tausende Menschen auf die Straßen von New York. Heute ist von ihr kaum noch etwas zu hören. In Zeitungskommentaren wird der Gruppierung attestiert, gescheitert zu sein. Robert Misik geht der Frage nach, ob das stimmt: Folgenlos seien die Proteste nicht geblieben, ihre Wirkung sei allerdings schwer zu messen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge