Verfüge nie über Geld, ehe du es hast. Thomas Jefferson, 1743-1826, US-amerikanischer Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Investitionen, Konjunktur, Vermögen, Gerechtigkeit, Stiglitz

Heute in den Linktipps: Deutschlands Investitionsschwäche, globale Konjunkturprobleme und eine mathematische Lösung für die gerechte Verteilung eines Kuchens. Außerdem: woher Millionäre ihr Geld haben und was an der Euro-Kritik von Josef Stiglitz auszusetzen ist.

(mehr …)


1. Masterplan für Deutschlands neue Straßen zerbröselt
(welt.de, Nikolaus Doll)
Dass in Deutschland zu wenig investiert werde, ist laut Nikolaus Doll unumstritten: “Straßen und Schienenwege, Bildungseinrichtungen oder Breitbandnetze – alles nicht auf dem Stand, wie es für einen wohlhabenden, hochtechnologisierten und auf den Export orientierten Standort nötig wäre.” Eine Expertenkommission soll dagegen Rezepte entwickeln. Doch offenbar ist es den Fachleuten nicht möglich, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen.

2. Die Japanisierung der Weltwirtschaft
(tichyseinblick.de, Norbert F. Tofall)
Seit der Finanzkrise, die 2008 die Weltwirtschaft erschütterte, versuchen Zentralbanken mit niedrigen Zinsen und anderen unkonventionellen Maßnahmen die Wirtschaft zu beleben. Private Investitionen entwickeln sich dennoch deutlich schlechter als erhofft. Der Internationale Währungsfonds fordert nun weitere Konjunkturimpulse durch höhere Staatsausgaben. Norbert F. Tofall hält diesen Ansatz jedoch für gefährlich.

3. Vermögende nicht bestrafen
(faz.net, Holger Steltzner)
Woher haben Millionäre eigentlich ihr Geld? Ein großer Teil hat es sich hart erarbeitet – und nicht einfach nur geerbt, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung herausgefunden hat. Vielen Millionären geht es darum, das Vermögen an die nächste Generation weiterzugeben. “Diesen Wunsch sollte man nicht bestrafen”, fordert Holger Steltzner, “er ist ein Motor der Wirtschaft, der Antrieb vieler erfolgreicher Familiengesellschaften”.

4. Wie man einen Kuchen fair teilt
(quantamagazine.org, Erica Klarreich, englisch)
Gerechtigkeit ist für Ökonomen ein schwer fassbares Konzept: Jedes Individuum hat unterschiedliche Präferenzen – bei einem Kuchen mögen manche vielleicht eher das Stück mit der Schokoglasur, andere bevorzugen die Marzipanverzierung. Jedem ein gleich großes Stück zu servieren, ist da nicht die optimale Lösung. Es gibt aber eine Möglichkeit, den Kuchen so zu schneiden, dass sich niemand benachteilgt fühlt. Forscher haben dafür nun einen komplexen Algorithmus entwickelt.

5. Warum Josef Stiglitz unrecht hat
(voxeurop.eu, Guillaume Duval)
Wirtschaftsnobelpreisträger Josef Stiglitz gehört seit langem zu den schärfsten Kritikern der europäischen Währungsgemeinschaft. Zuletzt machte er mit der Prognose von sich reden, dass Italien bald aus dem Euro aussteigen werde. In einem neuen Buch plädiert er für einen “sanften” Euro-Ausstieg. Guillaume Duval gibt Stiglitz in einigen Kritikpunkten recht, findet aber, dass der US-Wissenschaftler Europas Realitäten nicht verstanden hat.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren Whats-App-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge