Wenn der Bauer will, dass ihm seine Kuh anständig Milch gibt, muss er dafür sorgen, dass sie auch genug zu fressen hat. Peter Bofinger, *1954, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung - Wirtschaftsweiser

- Linktipps

5 vor 10: Welthandel, Migration, Schifffahrt, Inflation, Freihandel

Stagniert der Welthandel? Wann profitiert eine Volkswirtschaft von Zuwanderung? Diese Fragen klären wir heute in den Linktipps. Zudem geht es um den umkämpften Schifffahrtsmarkt, die Angst vor der Inflation und die Sorge um den Freihandel.

(mehr …)


1. Der weltweite Handel stagniert
(nytimes.com, Binyamin Appelbaum, englisch)
Der weltweite Handel ist im zweiten Quartal 2016 um 0,8 Prozent geschrumpft. Binyamin Appelbaum analysiert, ob dies bloß in einer vorübergehenden Verlangsamung der Weltwirtschaft begründet liegt oder ob die Globalisierung langfristig ins Stocken geraten könnte.

2. Migration, Wohlstand und Verteilung
(wirtschaftlichefreiheit.de, Norbert Berthold)
Steigt die Arbeitslosenquote, wenn viele Migranten in ein Land kommen? Fallen die Löhne für Einheimische? Mit diesen Fragen hat sich Norbert Berthold, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg, beschäftigt. Zieht man die ökonomischen Theorien zurate, zeigt sich: Entscheidend ist das Ausbildungsniveau der Zuwandernden.

3. Asiens Schifffahrt im Preisstrudel
(nzz.ch, Patrick Welter)
Überkapazitäten und geringe Frachtpreise machen den Reedereien zu schaffen. Patrick Welter erklärt, wie sich asiatische Reedereien auf dem Markt behaupten und ihre Marktanteile vergrößern wollen, um in der Krise zu bestehen. Auch Staatshilfen sollen fließen.

4. Die gefährliche Angst vor der Inflation
(economist.com, englisch)
Kommt nun tatsächlich wieder eine starke Inflation? Dieser Frage geht der Economist nach – und erklärt, wieso er dies für unwahrscheinlich hält. Der Hauptgrund: Die Zentralbanken seien höchst sensibel und würden wohl auch schon eine moderate Inflation zu verhindern suchen.

5. Freihandel auf dem Schulhof
(blogs.faz.net/fazit, Patrick Welter)
Die größte Sorge der Gegner von Freihandelsabkommen sei, dass „Arbeiter und Unternehmen eines Landes nicht gut genug sein könnten, um gegen die Konkurrenz aus dem Ausland zu bestehen“, schreibt Patrick Welter. Dabei sei diese Sorge völlig unberechtigt.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren Whats-App-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge