Unsozial sind öffentliche Verschwendung, das Setzen von Fehlanreizen und Leistungsversprechen zulasten unbeteiligter Dritter. Otto Graf Lambsdorff, (1926 - 2009), deutscher Politiker, Bundesminister für Wirtschaft, Bundesvorsitzender der FDP

- Linktipps

5 vor 10: Jamaika-Ende, Rente, Beschäftigungswunder, Migration, Negativverzinsung

Heute in den Linktipps: Gibt es gute Gründe für den Abbruch der Sondierungen durch die FDP? Wie wird sich die Rente entwickeln? Gibt es in der Eurozone ein Beschäftigungswunder? Zudem beschäftigen wir uns mit Migration und negativ verzinsten Anleihen.

(mehr …)


1. Fünf Gründe, warum Lindner tat, was er tat
(wiwo.de, Marc Etzold)
Christian Lindner habe gute Gründe gehabt, die Sondierungen mit CDU, CSU und Grünen zu beenden, kommentiert Marc Etzold. So hätte die FDP sich bei ihren Kernthemen nicht genügend durchsetzen können, bereits geschlossene Kompromisse standen wieder infrage, und Lindner fühlte sich mit seinen Themen von Angela Merkel nicht genug beachtet.

2. Wie sich die Rente entwickeln wird
(sueddeutsche.de, Thomas Öchsner)
Wie viel Rente kann ein Beitragszahler nach 45 Jahren im Jahr 2025 oder im Jahr 2031 erwarten? Um wie viel Prozent steigt die Rente jährlich? Ist das mehr als die Inflation? Lohnt sich die Riester-Rente? Thomas Öchsner widmet sich diesen Fragen und hat zudem die Rentenberechnungen der Bundesregierung dem Rentenexperten Werner Siepe gezeigt. Der hält einige Zahlen für „gewagt“.

3. Europäisches Beschäftigungswunder
(blog.zeit.de/herdentrieb, Dieter Wermuth)
Die Beschäftigung im Euroraum werde bis auf Weiteres stark steigen, schreibt Dieter Wermuth im Herdentrieb-Blog. Das liege etwa an dem schwachen Euro, den moderaten Lohnsteigerungen und der expansiven Fiskalpolitik. Das größte Risiko für den Arbeitsmarkt sieht er in einer Aufwertung des Euro. Wird die EZB dies weiter zu verhindern suchen?

4. Die unbequeme Wahrheit über Migration
(project-syndicate.org, Robert Skidelsky, englisch)
In der volkswirtschaftlichen Theorie profitieren Länder von Migration und Handel. Das sei allerdings nicht immer der Fall, schreibt Robert Skidelsky, Professor emeritus für Politische Ökonomie an der Warwick University im Vereinigten Königreich. Er nimmt Argumente wie die Verjüngung der überalterten westlichen Gesellschaften oder die Konkurrenz um Arbeitsplätze genauer unter die Lupe.

5. Warum kaufen Menschen Anleihen mit negativen Zinsen?
(mises.org, Doug French, englisch)
Eine französische Firma mit einem Kreditranking von BBB hat Anleihen über 500 Millionen Dollar ausgegeben. Die Laufzeit beträgt drei Jahre, Verzinsung -0.026 Prozent. Stellt sich die Frage: Wieso kaufen Menschen solche Anleihen, bei denen sie offensichtlich Geld verlieren? Doug French geht dem im Blog des Mises Institutes nach.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge