Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu. Danny Kaye, 1913-1987, amerikanischer Filmschauspieler

- Linktipps

5 vor 10: Steuerreform, Digitalisierung, Bitcoins, E-Mobilität, China

Heute in den Linktipps: Donald Trump greift Steueroasen an, die künstliche Intelligenz steht vor dem Durchbruch, und dann haben wir noch eine Bitcoin-Weihnachtsgeschichte. Außerdem: Kunden sind weiter skeptisch gegenüber E-Autos, und China startet bald ein gewaltiges Überwachungsprogramm.

(mehr …)


1. Trumps Steuerreform ist eine Kampfansage an Offshore-Firmen
(welt.de, Stefan Beutelsbacher)
Die größte US-Steuerreform der vergangenen Jahrzehnte steht kurz bevor. Der Schritt ist auch ein Angriff auf das Geschäftsmodell von Steuerparadiesen: Angesichts niedriger Steuern in den USA könnten Unternehmen und Wohlhabende bald Milliarden zurück in die Heimat bringen.

2. Das Jahr, in dem künstliche Intelligenz ihren Durchbruch schaffte
(qz.com, Dave Geshgorn, englisch)
Im Jahr 2017 ist künstliche Intelligenz in viele Bereiche unseres Lebens vorgedrungen: Aus der Science-Fiction schaffte sie den Sprung in die Realität. Die Umbrüche der Zukunft könnten noch drastischer werden – Krankenhäuser benötigen möglicherweise schon bald weniger Ärzte, und bis 2030 brauchen wir wohl keine Lastwagenfahrer mehr.

3. Wie ich drei Bitcoins á drei Euro kaufte
(handelsblatt.com, Kevin Knitterscheidt)
Der Bitcoin erklimmt immer neue Rekordhöhen. Handelsblatt-Volontär Kevin Knitterscheidt war früh dabei, allerdings verkaufte er viel zu schnell. Eine traurige Weihnachtsgeschichte, die wohl viele erlebt haben.

4. Viele Modelle, wenige Käufer
(bloombergquint.com, Keith Naughton, englisch)
Autohersteller haben ehrgeizige Pläne – in den nächsten fünf Jahren wollen sie mehr als hundert neue batteriebetriebene Modelle auf den Markt bringen. Dabei scheinen sie eine Sache zu vergessen: Die Kunden können sich noch nicht für die neue Technologie begeistern.

5. Chinas riesiges Sozial-Ranking-System
(wired.com, Mara Hvistendahl, englisch)
In China wird fast alles nur noch über Apps bezahlt. Der kommunistischen Führung des Landes gefällt das: Sie nutzt die riesigen Datenmengen, um detaillierte Profile der Bürger zu erstellen und zu bewerten.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge