Das Angebot schafft sich seine Nachfrage. Ganz salopp gesagt: Wo ein Krankenhaus ist, liegt auch ein Kranker drin. Norbert Blüm, *1935, deutscher Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Aktien, Kapitalismus, Venezuela, China, Mittelschicht

Wieso die Ratschläge zahlreicher Anlageexperten Schwachsinn sind, weshalb es eine neue Kapitalismustheorie braucht und warum China in europäische Unternehmen investiert, das erfahren Sie heute in den Linktipps. Außerdem geht es um die Krise in Venezuela und um die Mittelschicht in den USA.

(mehr …)


 

1. Anlageexperten der Medien und der DAX 12.000
(blicklog.com, Karl-Heinz Thielmann)
Das, was Anlageexperten manchmal von sich geben, sei “haarsträubender Schwachsinn”, schreibt Karl-Heinz Thielmann im Blicklog. Einer der beliebtesten Ratschäge sei derzeit etwa, sein Geld in Indexfonds zu investieren, weil die Aktienindizes früher schon stark gestiegen seien und Verluste wieder aufholen könnten. Thielmann erklärt, woran diese Erklärung krankt und gibt zu denken: “Wer Aktien kauft, sollte sich klar sein, dass diese nicht steigen, weil sie schon immer gestiegen sind, sondern dass die dahinterstehenden Volkswirtschaften, Branchen und Unternehmen in der Zukunft hohe Gewinne erzielen müssen, um dies zu rechtfertigen.”

2. Eine neue Theorie des Kapitalismus
(theguardian.com, Paul Mason, englisch)
Der 1996 verstorbene US-Ökonom Hyman Minsky war überzeugt, dass eine Weltwirtschaft mit einem komplizierten Finanzsystem zu einem Punkt strebt: nämlich jenem, an dem Haushalte, Unternehmen und Banken irgendwann nur noch die Zinsen ihrer Schulden mit ihrem Einkommen begleichen können, nicht mehr aber die vereinbarten Raten zur Rückzahlung. Dann drohe bekanntlich der Crash. Guardian-Autor Paul Mason, erläutert den sogenannten Minsky-Effekt und plädiert auf dessen Grundlage für eine neue Kapitalismus-Theorie.

3. Mit WhatsApp zum Toilettenpapier
(zeit.de, Michael Stürzenhofecker)
Wer im Inflationsland Venezuela gut versorgt sein will, müsse wohlhabend oder gut vernetzt sein, schreibt Michael Stürzenhofecker. Das geht sogar soweit, dass Informationen über Supermärkte, die rare Güter verkaufen, in WhatsApp-Gruppen geteilt werden. Der Autor erzählt, wie Wirtschaft bei festgesetzten Preisen und rationierten Portionen funktioniert.

4. China will Europa kaufen
(bloombergview.com, Leonid Bershidsky, englisch)
Der italienische Reifenhersteller Pirelli ist der jüngste, aber bei weitem nicht der einzige Fall, in dem chinesische Investoren europäische Unternehmen aufkaufen wollen. Die Summe der chinesischen Direktinvestitionen auf dem Kontinent steigt fast von Jahr zu Jahr. Leonid Bershidsky erklärt auf Bloomberg View, dass europäische Unternehmen das hätten, was Chinesen wollen: Technologie und bekannte Namen.

5. Gehöre ich zur Mittelschicht?
(washingtonpost.com/blogs/wonkblog, Ana Swanson, englisch)
Mittelschicht ist nicht gleich Mittelschicht, das zeigt eine Grafik des Wonkblogs. Die Autorin Ana Swanson hat zusammengestellt, wie viel Geld einer Familie in welcher amerikanischen Stadt zur Verfügung stehen muss, damit sie zur Mittelschicht gehört. In Detroit und Miami kommt man mit wenig Geld aus, in San José und Seattle gehört deutlich mehr dazu. Ein eindrucksvolles Beispiel regionaler Ungleichheit.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge