Die moderne Gesellschaft mit marktwirtschaftlicher Ordnung ist ein Positivsummenspiel, was Eigennutzstreben rechtfertigt. Karl Homann, *19. April 1943, deutscher Ökonom

- Linktipps

5 vor 10: Griechenland, EZB, Motivation, Afrika, Eier

Der Bundestag dürfte heute grünes Licht für die Griechenlandhilfen geben. Umstritten sind sie aber immer noch. Mehr dazu in den Linktipps von heute. Die weiteren Themen: Mario Draghis Krisenpolitik, die Motivation der Arbeitnehmer, Afrikas Wachstum und die Eierkrise in den USA. (mehr …)


1. Griechenland muss im Euro bleiben
(opinion-club.com, Andreas Theyssen)
Der Bundestag stimmt heute darüber ab, ob mit Griechenland Verhandlungen über ESM-Hilfen aufgenommen werden sollen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble lässt in Interviews immer wieder durchblicken, dass er einen Grexit nach wie vor für die bessere Idee hält. Andreas Theyssen widerspricht: „Griechenland würde zum failed state innerhalb der EU. Und die müsste mit Milliarden versuchen, das Chaos abzumildern.“

2. Draghi macht seine Sache gut
(blog.zeit.de, Mark Schieritz)
Die Europäische Zentralbank befand sich auf dem Höhepunkt der Griechenlandkrise in einer äußerst schwierigen Situation. Zu hohe Notkredite für Athen hätten die Gefahr großer Verluste mit sich gebracht. Zu wenig Unterstützung seitens der Notenbanker hätte das Ausscheiden aus der Währungsunion befördert. Mario Draghi verzichtete in dieser Situation auf eine klare Positionierung. „Das ist nicht der schlechteste Kurs“, schreibt Mark Schieritz: „Für alles andere sind die Politiker verantwortlich.“

3. So wenig Unmotivierte wie lange nicht
(faz.net)
Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die meisten Deutschen sind mit ihrem Job offenbar durchaus zufrieden. Lediglich 15 Prozent beschreiben sich laut einer Umfrage des Gallup-Instituts selbst als unmotiviert. Die Zahl der unmotivierten Arbeitnehmer ist in den vergangenen Jahren zudem stetig gesunken. Noch im Jahr 2012 sagte fast jeder vierte Angestellte, dass er kaum Motivation für die eigene Tätigkeit habe.

4. Werden die Afrikaner von Afrikas Wachstum profitieren?
(hbr.org, Kanayo F. Nwanze)
Es wirkt paradox: Unter den 20 am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt befinden sich die meisten in Afrika. Dennoch flüchten Tausende Afrikaner über das Mittelmeer Richtung Europa und begeben sich dabei in höchste Lebensgefahr. Warum laufen so viele junge Menschen vor einem scheinbar so chancenreichen Kontinent davon, fragt sich Kanayo F. Nwanze. Die Antwort ist ernüchternd: Auch hohe Wachstumsraten helfen vielfach nicht, Afrikas Lebensbedingungen zu verbessern.

5. Eierkrise in den USA
(money.cnn.com, Ahiza Garcia, englisch)
Amerikaner müssen sich auf ein teureres Frühstück einstellen: Der Preis für Hühnereier ist zuletzt innerhalb eines Monats um über 84 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Sprung seit 1937, wie der Nachrichtensender CNN berichtet. Hinter der Entwicklung steckt eine Vogelgrippe-Epidemie, die auf amerikanischen Bauernhöfen ausgebrochen ist. Millionen von Eiern mussten deshalb zerstört werden. Die Folgen sind in der gesamten Lebensmittelindustrie zu spüren.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge