Was wir dringend brauchen, um ökonomische Stabilität und Wirtschaftswachstum zu erreichen, ist eine Rückführung des staatlichen Einflusses. Milton Friedman, 1912-2006, amerik. Ökonom, Nobelpreisträger

- Linktipps

5 vor 10: Tesla, Griechenland, Fixit, Flüchtlinge, Sonntage

Wieso Tesla derart fasziniert, warum Sex in Griechenland so billig geworden ist und weshalb einige Finnen glauben, sie seien ohne den Euro besser dran – das lesen Sie heute in den Linktipps. Außerdem geht es um die Flüchtlingspolitik und die Sonntage deutscher Arbeitnehmer.

(mehr …)


1. Wie Teslas Auto-Revolution funktioniert
(sueddeutsche.de, Jürgen Schmieder)
Das Unternehmen gilt als innovativstes der Welt: Der Autobauer Tesla baut Elektroautos, die Konsumenten begeistern – und fährt dennoch massive Verluste ein. SZ-Autor Jürgen Schmieder beschreibt in seinem Artikel, was den Autobauer so faszinierend macht und weshalb der Hype noch keine Garantie für einen dauerhaften Erfolg ist.

2. Sex, so teuer wie ein Sandwich
(washingtonpost.com, Daniela Deane, englisch)
Sechs Jahre Wirtschaftskrise in Griechenland haben den Markt der Sexarbeiter verändert. Das zeigt eine neue Studie, die am Freitag veröffentlicht wurde. Washington-Post Autorin Daniela Deane berichtet von Frauen, die ihre Dienste für ein Stück Käsekuchen oder ein Sandwich anbieten. Vor sechs Jahren hingegen konnten sie noch über 50 Euro für Sex verlangen.

3. Dürfen die Finnen bald über den Euro abstimmen?
(faz.net, Sebastian Balzter)
Kann ein Austritt aus dem Euro helfen, die Wirtschaftskrise in Finnland zu überwinden? Das hoffen einige Befürworter. Eine eigene Währung könne nämlich abwerten und so die inländischen Firmen zu einem größeren Exportabsatz verhelfen. Nun soll es ein Volksbegehren geben – und die Idee stammt ausgerechnet von einem Europapolitiker.

4. Für eine gemeinsame Flüchtlingspolitik in der EU
(wirtschaftlichefreiheit.de, Jürgen B. Donges)
Merkel verbreite in der Flüchtlingsdebatte den Wir-schaffen-das-Pathos, andere EU-Staaten errichteten Zäune oder denken zumindest darüber nach. Jürgen B. Donges, ehemaliger Professor für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln, erklärt in seinem Beitrag auf Wirtschaftliche Freiheit, wieso es einheitliche Regelungen zur gerechten Verteilung der Flüchtlinge brauche. Bislang würden viele EU-Staaten stattdessen versuchen, das Flüchtlingsproblem möglichst schnell weiterzureichen.

5. Über Sonntage
(sueddeutsche.de, Verena Mayer)
Am Sonntag bereiten sich viele Menschen schon auf das vor, was die nächste Arbeitswoche bringt, sagt Miriam Meckel, Chefredakteurin der Wirtschaftswoche. In ihrem Interview mit Süddeutsche Zeitung-Autorin Verena Mayer spricht Meckel über zu viel Arbeit, Vorurteile und ihren Burn-out.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge