Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu. Danny Kaye, 1913-1987, amerikanischer Filmschauspieler

- Linktipps

5 vor 10: Liberale, Skitourismus, Geldpolitik, Rohstoffe, Cannabis

Seit wann ist „liberal“ ein Schimpfwort? Warum sollte man sich vom Skitourismus verabschieden? Welche neuen Materialien werfen ganze Branchen um? Diese Fragen klären wir heute in den Linktipps. Zudem: Die begrenzten Mittel der Zentralbanker und gute Gründe für das Legalisieren von Cannabis.

(mehr …)


1. Ich bin so frei
(sueddeutsche.de, Nikolaus Piper)
Liberal sein, besonders neoliberal sein, sei zum Schimpfwort geworden, schreibt Nikolaus Piper, Redakteur der Süddeutschen Zeitung. In seinem Essay erklärt er, was Liberalismus für ihn bedeutet, beschreibt, dass er als junger Mensch ein Linker war und wie unterschiedlich seine Haltung heutzutage interpretiert wird.

2. Skifahren um jeden Preis
(wiwo.de, Konrad Fischer)
Die Alpen seien überproportional vom Klimawandel betroffen, trotzdem versuchen viele Gemeinden, möglichst lange vom Skitourismus zu profitieren. Dafür investieren sie Millionen. Wirtschaftswoche-Autor Konrad Fischer hat sich angesehen, welche wirtschaftlichen Verstrickungen es vor Ort geben kann und warum große Investitionen sogar schädlich sein können, wenn in Zukunft neue Ertragsquellen erschlossen werden sollen.

3. Die Mittel der Zentralbanker
(ft.com, Lawrence Summers, englisch)
Die Werkzeuge der Zentralbanker seien sehr begrenzt, schreibt Lawrence Summers, Professor für Wirtschaftswissenschaften und ehemaliger Chefökonom der Weltbank in der Financial Times. Ein Quantitative-Easing-Programm würde in Märkten, die sich schon erholt haben und die bereits mit niedrigen Leitzinsen auskommen, kaum noch etwas nützen. Doch was bedeutet dies etwa für die Geldpolitik der Federal Reserve?

4. Neue Materialien
(economist.com, englisch)
Die Materialien, mit denen wir Autos, Lampen oder Prothesen herstellen, verändern sich massiv. Heute jage eine Innovation die nächste, denn die Forschung in Materialwissenschften sei dank neuer Technik rasanter geworden, schreibt der Economist. Am Beispiel der Lithium-Ionen-Batterien beschreiben die Autoren, wie solche Materialien ganze Branchen auslöschen können.

5. Freiheit für die Kiffer
(faz.net, Corinna Budras)
Nachdem Cannabis bereits in einigen US-Bundesstaaten legalisiert wurde, zieht jetzt auch Kanada nach. Als erste Industrienation will das Land Gras im kommenden Jahr legalisieren. Corinna Budras, Wirtschaftsredakteurin der FAZ, findet in ihrem Kommentar gute Grunde dafür, warum dies aus wirtschaftlicher Perspektive auch hierzulande ein gelungener Vorstoß sein könnte.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge