LinktippsTagged , , , ,

5 vor 10: Arbeitsmarkt, Globalisierung, Immobilien, Indien, Wirtschaftspolitik

Heute in den Linktipps: Regulierungsarien aus dem Arbeitsministerium, das Ende der Globalisierung, die Gefahr des Immobilienrausches und der Mann, der Herz-OPs in Indien bezahlbar machte. Außerdem: verblüffende Parallelen zwischen Wirtschaftspolitikern und panischen Nichtschwimmern.


1. Mut für Arbeit
(faz.net, Sven Astheimer)
Trotz einer hervorragenden Lage auf dem Arbeitsmarkt fällt die Politik von Arbeitsministerin Andrea Nahles nach Ansicht Sven Astheimers vor allem durch unnötige Regulierungsarien auf. Er wünscht sich angesichts von Herausforderungen wie Digitalisierung und Flüchtlingen eine Agenda für den Arbeitsmarkt der Zukunft und fordert ein „mutiges Bekenntnis, welches Chancen betont, statt Risiken in den Mittelpunkt zu stellen“.

2. Das Zeitalter der Globalisierung ist vorbei
(welt.de, Thomas Straubhaar)
Donald Trump will die USA mit einer Mauer gegen Mexiko abschotten, Großbritannien diskutiert den EU-Austritt und in Frankreich sind die Nationalisten rund um Marine Le Pen im Aufwind: In Zeiten der Flüchtlingskrise gewinnen die Gegner offener Grenzen und freien Handels an Zuspruch. „Die Globalisierung verliert weltweit ihre Freunde“, beobachtet Wirtschaftsforscher Thomas Straubhaar: „Als Folge verliert die Weltwirtschaft ihre Dynamik.“

3. Hausgeträumt!
(zeit.de, Mark Schieritz)
Der Traum vom Eigenheim wird für Mark Schieritz bald Wirklichkeit – in Kürze sollen die Bagger anrollen, in rund einem Jahr das Haus dann stehen. Schieritz sieht sich als Teil des deutschen Immobilienrausches: Dank günstiger Zinsen werden Milliarden in neue Häuser und Wohnungen investiert. Doch das private Glück kann sich für die Volkswirtschaft zu einem großen Problem entwickeln, erklärt der Journalist.

4. Wie ein indischer Arzt Herz-OPs bezahlbar machte
(qz.com, Manu Balachandran, englisch)
Der indische Arzt Devi Prasad Shetty lässt seine Mitarbeiter Operationen wie am Fließband durchführen – und hat so die Kosten für Herz-OPs in dem Land extrem reduziert. Weil dem Staat das Geld fehlt, um Krankenhäuser für alle Regionen zu bauen, will seine private Klinikkette nun massiv expandieren. Anleger an der Börse scheinen davon begeistert zu sein.

5. Wirtschaftspolitik für Dummies
(ortneronline.at)
Wenn Politiker in die Wirtschaft eingreifen, wollen sie in der Regel etwas Gutes erreichen. Dabei richten sie aber meist mehr Schaden als Nutzen an. Das Blog Ortneronline erinnert an einen treffenden Gedanken des Wirtschaftsprofessors Gerard Radnitzky: Er vergleicht Wirtschaftspolitiker mit Nichtschwimmern, die in Panik geraten, obwohl sie keine Probleme hätten, wenn sie sich einfach treiben ließen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren Newsletter.