Märkte sind wie Fallschirme: sie funktionieren nur, wenn sie offen sind. Helmut Schmidt, 1918-2015, dt. Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Trump, Ölpreise, China, Autobahn, Konjunktur

Heute in den Linktipps: Warum Donald Trump eine Gefahr für die Wirtschaft ist, nach seinem Wahlerfolg die Ölpreise sinken und China nicht mit Japan vergleichbar ist. Außerdem: Die deutsche Infrastruktur braucht privates Kapital, und die Konjunktur ist zu abhängig vom Konsum.

(mehr …)


1. Jobs, Jobs und horrende Schulden
(zeit.de, Michael Hüther)
Donald Trumps Vorschläge für die US-Wirtschaftspolitik könnten verheerende Konsequenzen haben, schreibt IW-Chef Michael Hüther. Zwar sei es richtig, dass viele Arbeiter in Amerika durch die Globalisierung abgehängt wurden. Abschottung habe aber noch nie einen Boom ausgelöst. Die richtige Antwort sei eine Stärkung der heimischen Industrie, insbesondere durch eine bessere Vernetzung und eine höhere Qualifizierung von Arbeitskräften.

2. Donald Trump lässt die Ölpreise purzeln
(handelsblatt.com, Matthias Streit)
Der kommende US-Präsident Donald Trump hat der Schieferölindustrie ein wichtiges Versprechen gegeben: Der Republikaner will Umweltauflagen senken und Regulierungen abschaffen, die Förderung dürfte deswegen bald anziehen. Die neue Energie-Strategie dürfte der Opec Albträume bereiten. Denn heute herrscht immer noch ein Überangebot am Ölmarkt.

3. China wird nicht das zweite Japan
(qz.com, Jin Keyu, englisch)
Japan kommt weiterhin nicht aus den ökonomischen Schwierigkeiten heraus – und viele befürchten, dass China bald in einer ähnlichen Situation stecken könnte. Doch Analogien zwischen den beiden Staaten seien falsch, schreibt LSE-Ökonom Jin Keyu. China könne die Produktivität seiner Arbeitskräfte noch weiter steigern – und das ist es schließlich, was Wachstum bringt.

4. Privates Geld ist gutes Geld – auch für Autobahnen
(sueddeutsche.de, Cerstin Gammelin)
Künftig sollen sich auch private Investoren an der Finanzierung der deutschen Infrastruktur beteiligen können. Das könnte dringend benötigte Mittel für Straßen und Autobahnen erschließen, schreibt Cerstin Gammelin. Die Opposition reagiere jedoch mit Panikmache. „Es ist schlicht inkonsequent, wenn Grüne einerseits die Moderne beschwören, andererseits deren Finanzierung nur dem Steuerzahler aufbürden wollen“, schreibt Gammelin. „Es gibt keinen prinzipiellen Grund, warum privates Geld schlechter sein soll als Steuergeld.“

5. Warnsignale für die deutsche Wirtschaft
(capital.de, Michael Heise)
Der Chefvolkswirt der Allianz hält die deutsche Wirtschaft für schwächer als es scheint: Die Konjunktur werde derzeit fast ausschließlich durch den Konsum angekurbelt. Für die Zukunft sei es aber wichtig, dass die privaten Investitionen steigen – doch deutsche Unternehmen würden nach wie vor vermehrt im Ausland investieren.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren Whats-App-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge