Ja zur Machtkontrolle, zum Grundsatz gleicher Marktchancen, ja zum Wettbewerb. Helmut Kohl, 1930 - 2017, dt. Bundeskanzler

- Linktipps

5 vor 10: SPD, Eurozone, Wachstum, Dollar, Trump

Heute geht es in den Linktipps um Kanzlerkandidat Martin Schulz, eine verkleinerte Eurozone und die Automatisierung in alternden Gesellschaften. Außerdem: Die Devisenmärkte könnten instabiler werden, und Donald Trump verstößt möglicherweise schon jetzt gegen die Verfassung.

(mehr …)


1. So wirtschaftsfern war die SPD schon lange nicht
(manager-magazin.de, Arvid Kaiser)
Die SPD will mit Kanzlerkandidat Martin Schulz in den kommenden Wahlkampf ziehen. Sollte er tatsächlich der nächste Regierungschef werden, könnte die Wirtschaft der Verlierer sein. Mit wirtschaftlicher Kompetenz konnte Schulz bisher noch nicht auf sich aufmerksam machen.

2. Plädoyer für eine verkleinerte Eurozone
(Neue Zürcher Zeitung, Michael Rasch)
Die Eurozone kämpft mit großen Problemen – was viele Ökonomen schon vor 25 Jahren vorhergesagt hatten. Michael Rasch untersucht, welche Sorgen berechtigt waren, wo die Professoren falsch lagen und was sie heute über den Zustand der Währungsunion denken.

3. Alter und Wachstum
(nber.org, Daron Acemoglu, Pascual Restrepo, englisch)
Wachsen Volkswirtschaften mit schnell alternden Gesellschaften langsamer? Diese These wird immer wieder aufgestellt. Die Ökonomen Daron Acemoglu und Pascual Restrepo finden dafür in ihrer Studie jedoch keine Beweise – im Gegenteil. Ein Grund könnte sein, dass die Automatisierung in alternden Gesellschaften schneller voranschreitet und das Wachstum antreibt.

4. „Ein übermäßig starker Dollar kann der WIrtschaft schaden“
(handelsblatt.com, Matthias Streit)
Der designierte US-Finanzminister Steven Mnuchin beklagt einen zu starken Dollar. Devisen-Spezialisten erwarten nun künftig mehr Unruhe auf den Märkten. Mnuchins jüngste Äußerungen ließen darauf schließen, dass er „eine (verbale) Manipulation der USD-Wechselkurse als legitimes Instrument betrachtet, sich also vom Konsens der G7-Staaten zu freien Wechselkursen verabschieden will“, kommentiert der Währungsanalyst Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank.

5. Trumps Geschäfte könnten ihn zu Fall bringen
(sueddeutsche.de, Kathrin Werner)
Verstößt Donald Trump gegen die Verfassung der USA, wenn zum Beispiel ausländische Politiker in seinen Hotels übernachten? Prominente Verfassungsrechtler haben Trump deshalb bereits verklagt: Sie werfen ihm vor, gegen die Vergütungsklausel in der Verfassung zu verstoßen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge