König Draghi und die Wohlstandsblase

Die finanzpolitische Dominanz der EZB gilt in weiten Teilen der deutschen Politik als anmaßende Mandatsüberschreitung. Die Wurzel ökonomischer Fehlentwicklungen liegt aber woanders. Seit der Amtsübernahme von Mario Draghi im November 2011 gehört ein kritisches oder mindestens distanziertes Verhältnis gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) zum guten Ton in der deutschen Politik. Die Bundesregierung kommentiert die Geldpolitik … König Draghi und die Wohlstandsblase weiterlesen