Diejenigen, die mit Blick auf die Finanzkrise voreilig von Licht am Ende des Tunnels gesprochen haben, müssen nun feststellen, dass das in Wirklichkeit der entgegenkommende Zug war. Peer Steinbrück, *1947, dt. Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Merz, Entwicklungshilfe, Umverteilung, Millionäre, Sachsen-Anhalt

Heute in den Linktipps. Friedrich Merz gibt Spartipps, Entwicklungshilfe fließt in relativ reiche Regionen, und mit einer neuen Groko könnte eine große Umverteilungsaktion beginnen. Außerdem: Wie ist der Zusammenhang zwischen Vermögen und Glück bei Millionären? Und steht man in Sachsen-Anhalt wirklich so früh auf?

(mehr …)


1. „Fünf Euro am Tag reichen, um reich zu werden“
(faz.net, Dennis Kremer)
Der frühere CDU-Politiker Friedrich Merz arbeitet heute für den größten Vermögensverwalter der Welt. Im Interview beschreibt er eine Machtverschiebung Richtung China und rechnet vor, warum sich auch das Sparen kleiner Beträge lohnen kann.

2. Entwicklungshilfe fließt in reiche Teile Afrikas
(qz.com, Abdi Latif Dahir, englisch)
Ob Entwicklungshilfe tatsächlich sinnvoll ist und wie sie genau aussehen sollte, sind umstrittene Themen unter Ökonomen. Eine neue Studie liefert nun einen weiteren Beitrag zur Debatte. Wirtschaftswissenschaftler der Uni Virginia Tech haben gezeigt: Geld fließt in der Regel in Gebiete, die ohnehin bereits relativ reich sind.

3. Mit der Groko droht eine beispiellose Umverteilungsaktion
(welt.de, Dorothea Siems)
Union und SPD ziehen mit Versprechen auf soziale Wohltaten in die anstehenden Sondierungsgespräche. Sollte es zu einer erneuten großen Koalition kommen, dürfte das vor allem für die Jungen teuer werden.

4. Millionäre und Glück
(hbs.edu,Grant Edward Donnelly, Tianyi Zheng, Emily Haisley, Michael I. Norton, englisch)
Eine neue Studie hat untersucht, wie stark das Glück von Millionären mit deren Vermögen zusammenhängt. Eine Erkenntnis: Millionäre, die ihr Kapital selbst verdient haben, sind glücklicher als reiche Erben.

5. Sachsen-Anhalt ist nicht das Land der Frühaufsteher
(sueddeutsche.de, Helmut Martin-Jung)
Jahrelang hat Sachsen-Anhalt damit geworben, das „Land der Frühaufsteher zu sein“. Daten des Mobilfunkanbieters Mobilcom-Debitel zeigen jetzt: Sachsen-Anhaltiner stehen im Durchschnitt erst um 8.47 Uhr auf. Die Bayern sind deutlich früher wach.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge