Wenn der Bauer will, dass ihm seine Kuh anständig Milch gibt, muss er dafür sorgen, dass sie auch genug zu fressen hat. Peter Bofinger, *1954, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung - Wirtschaftsweiser

3 Linktipps

5 vor 10: Zölle, Wachstum, Italien, Lebenslauf, Blockchain

Heute in den Linktipps: Sollten Kanada, die EU oder Mexiko auf eine Ausnahme von Trumps Strafzöllen hoffen? Wie wird sich das Wachstum in Zeiten von Künstlicher Intelligenz entwickeln? Was bedeutet das italienische Wahlergebnis für Investoren? Zudem beschäftigen uns der perfekte Lebenslauf und der Blockchain-Hype.

(mehr …)


1. Ausnahmen von den Strafzöllen? Mal sehen
(sueddeutsche.de, Hans von der Hagen)
Offiziell zielen die neuen Importzölle in den USA wohl eher Richtung Asien und besonders China, kommentiert Hans von der Hagen. Schaut man sich aber an, wo der Stahl herkommt, wird klar: Aus Kanada stammt vielmehr als aus China. Hoffen die EU, Kanada oder Mexiko nun zurecht auf Ausnahmegenehmigungen?

2. Ökonomen vs. Wissenschaftler
(project-syndicate.org, Kenneth Rogoff, englisch)
Geht es um die Aussichten auf langfristiges Wachstum, herrscht Uneinigkeit. Werden die Steuererleichterungen Trumps die Produktivität anheizen oder vielmehr die Inflation? Welchen Einfluss wird die Künstliche Intelligenz haben? Kenneth Rogoff beschreibt auf Project Syndicate die Streitlinien zwischen Ökonomen und Wissenschaftlern.

3. Italien, die größte Baustelle Europas
(wiwo.de, Sven Prange)
Zählt man alle populistischen Parteien zusammen, stellen sie nach der Wahl in Italien mehr als die Hälfte des Parlaments. Schaut man sich zudem die Ergebnisse genauer an, wird deutlich, dass es drei „Italiens“ gibt: Der Norden wählt rechts, die Mitte links, der Süden die bunte Partei Cinque Stelle. Sven Prange beschreibt, was das für Investoren bedeutet.

4. Wie wirken sich Merkmale im Lebenslauf auf dem Arbeitsmarkt aus?
(oekonomenstimme.org, Marc Piopiunik, Guido Schwerdt, Lisa Simon und Ludger Wößmann)
Wie wichtig ist die Abiturnote tatsächlich? Oder soziales Engagement? Oder die EDV-Kenntnisse? Die Ökonomen Marc Piopiunik, Guido Schwerdt, Lisa Simon und Ludger Wößmann haben untersucht, welchen Einfluss solche Merkmale tatsächlich auf dem Arbeitsmarkt haben. Auf Ökonomenstimme erklären sie, welche Unterschiede es je nach Bildungsstand, Geschlecht und dem Alter der Personalverantwortlichen gibt.

5. Der Blockchain-Wunschtraum
(project-syndicate.org, Nouriel Roubini und Preston Byrne, englisch)
Könnte die Blockchain die am meisten überbewertete Technologie aller Zeiten sein? Das behaupten die beiden US-Ökonomen Nouriel Roubini und Preston Byrne auf Project Syndicate. So sei etwa die These, es brauche in Zukunft keine Intermediäre wie Banken oder Versicherungen mehr, utopisch.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge