Ja zur Machtkontrolle, zum Grundsatz gleicher Marktchancen, ja zum Wettbewerb. Helmut Kohl, 1930 - 2017, dt. Bundeskanzler

- Linktipps

5 vor 10: Dollar, Künstliche Intelligenz, Mieten, Rente, Vermögen

Heute beschäftigen wir uns in den Linktipps mit dem Dollar als Leitwährung, mit der Moral künstlicher Intelligenzen, mit neuen Maßnahmen gegen teuren Wohnraum, der ungerechten Rentenpolitik sowie den Vermögen in der Europäischen Union.

(mehr …)


1. Der US-Dollar als Leitwährung – alternativlos?
(blog.zeit.de/herdentrieb, Uwe Richter)
Können Währungen wie der Euro oder Chinas Renminbi dem Dollar in seiner Rolle als Leitwährung gefährlich werden? Im Wirtschaftsdienst analysieren sechs Autoren diese Frage aus verschiedenen Blickwinkeln. Fest steht: Die USA haben wirtschaftliche Vorteile durch die Stärke des Dollars, etwa durch die günstige Refinanzierung des Staates oder durch die Gewinne aus der Geldschöpfung. Diese entsprächen rund drei Prozent des BIP. Könnte man ihnen diese Vorteile streitig machen?

2. Warum künstliche Intelligenz ohne Vielfalt nicht funktioniert
(welt.de, Regina Mehler)
Künstliche Intelligenzen würden häufig in homogenen Teams entstehen, sodass etwa sexistische, rassistische oder homophobe Tendenzen vorkämen. Wie könnten wir den selbstlernenden System Manieren beibringen? Regina Mehler beschäftigt sich im Bilanz Magazin mit dieser Frage.

3. Raus aus der Wohnmisere
(sueddeutsche.de, Thomas Öchsner)
Die Wohnungsnot werde sich in den Städten nicht verbessern, sagt der Sachverständigenrat. Daher müsste vonseiten der Politik über neue Maßnahmen nachgedacht werden, wie etwa ein höheres Wohngeld. Zudem sollte das Umland von großen Städten attraktiver gemacht oder neue Förderungen für den Bau von Eigenheimen etabliert werden.

4. Politik nur für Alte
(faz.net, Kerstin Schwenn)
Mit dem neuen Rentenpaket beschenke die Regierung die 21 Millionen Rentner und jene, die es in den nächsten zwanzig Jahren werden. „Sicher“ werde die Rente damit aber nicht, stattdessen würden die vollen Kassen geplündert – wohl wissend, dass diese in den kommenden Jahren nicht mehr so gefüllt sein dürften. Kerstin Schwenn kommentiert, dies sei respektlos gegenüber künftigen Generationen.

5. Europa wird reicher – und ungleicher
(voxeurop.eu, Alexander Damiano Ricci)
Wie wird sich die Vermögensverteilung innerhalb der Europäischen Union in den nächsten Jahren entwickeln? Dieser Frage ist Alexander Damiano Ricci für Voxeu nachgegangen. In einigen Ländern, wie etwa Deutschland, Großbritannien oder Frankreich steigt zum Beispiel die Zahl der Millionäre – aber steigt das durchschnittliche Einkommen genauso stark?

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge