Die soziale Marktwirtschaft funktioniert nur, wenn Eigentum geschützt und Verträge eingehalten werden. Otto Graf Lambsdorff, (1926 - 2009), deutscher Politiker, Bundesminister für Wirtschaft, Bundesvorsitzender der FDP

- Linktipps

5 vor 10: Flüchtlinge, Schulden, Batterien, Klima, Steuersystem

Heute in den Linktipps: Was die Stellensuche von Flüchtlingen erschwert, warum deutsche Verbraucher sich überschulden und wie die Bundesregierung die Batteriezellenproduktion in Deutschland unterstützen will. Außerdem: E-Autos werden das Klima nicht retten, und auch Steuerprüfern ist das System zu kompliziert.

(mehr …)


1. Diese Hemmnisse erschweren die Integration Geflüchteter am Jobmarkt
(welt.de, Florian Gehm)
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat nachgeforscht, was die Einstellung von Flüchtlingen bremst. Ergebnis: Geringe Sprachkenntnisse, fehlende Qualifikationen, Betreuungspflichten gegenüber Kindern und Angehörigen sowie die Unkenntnis von Rollenvorstellungen und Abläufen in der deutschen Arbeitswelt sind die größten Hemmnisse für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

2. Überschuldete Deutsche: Zu viel Miete, zu viel Konsum
(wiwo.de, Katja Joho)
Der Trend hält seit Jahren an: In den vergangenen zwölf Monaten gab es 19.000 neue Überschuldungsfälle. Rund 6,93 Millionen sind es damit aktuell. Die Überschuldungsquote liegt bei mehr als zehn Prozent. Das zeigt der neue Schuldner-Atlas 2018 der Wirtschaftsauskunftei Creditreform. Ein Grund für die Verschuldung: die hohen Mieten.

3. Peter Altmaiers teure Autobatterien
(zeit.de, Zacharias Zacharakis)
Bisher gibt es in Deutschland kein Unternehmen, das Batteriezellen für Elektroautos herstellt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will das ändern, mit einer Milliarde Euro deutschem Steuergeld. Mehr erlaubt die EU für solche Vorhaben nicht. Das ist viel Geld – doch es könnte sich lohnen.

4. Elektroautos können das Weltklima nicht retten
(manager-magazin.de, Wilfried Eckl-Dorna)
Elektroautos, Elektroheizungen in Gebäuden und die stärkere Stromverwendung in der Industrie dürften zwar dazu führen, dass die weltweite Ölnachfrage ab dem Jahr 2030 nachlässt, doch ändert sich die Energieversorgung nicht, werden die weltweiten CO2-Emissionen weiter ansteigen. Der Grund: Der notwendige zusätzliche Strom wird zu einem großen Teil mit fossilen Brennstoffen erzeugt.

5. Finanzämter verschenken hunderte Millionen
(faz.net, Manfred Schäfers)
Auch Steuerprüfer sind mit den Regeln des deutschen Steuersystems überfordert. Sie wissen oft selbst nicht, wie viel Geld sie von Steuersündern eintreiben müssen, beklagt der Bundesrechnungshof. Dem Fiskus entgehen so hohe Summen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge