Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, 1897-1977, deutscher Wirtschaftsminister, Bundeskanzler

- Linktipps

5 vor 10: Apple, soziale Mobilität, Deutschland, Vorsätze, Sexismus

Heute in den Linktipps: magere Gewinnaussichten bei Apple, der Einfluss des Elterneinkommens auf die Karriere der Kinder, der Zustand Deutschlands, der Einfluss von Geld auf das Erreichen guter Vorsätze sowie Sexismus unter Ökonomen.

(mehr …)


1. Die Gewinnwarnung kommt zu spät
(bloomberg.com, Shira Ovide, englisch)
Schon vor Jahren habe man erahnen können, dass Apples Verkäufe an Grenzen stoßen würden, etwa weil iPhones immer teurer und ihre technischen Neuerungen von Generation zu Generation kleiner würden, schreibt Shira Ovide und analysiert, was die aktuelle Gewinnwarnung des Konzerns wirklich aussagt.

2. Wie das Einkommen der Eltern das der Kinder beeinflusst
(voxeu.org, Juan C. Palomino, Gustavo A. Marrero und Juan Gabriel Rodríguez, englisch)
Welchen Einfluss das Einkommen der Eltern auf die Karriere der Kinder hat, wurde in den vergangenen Jahren immer wieder untersucht. Dabei schwankt der Einfluss in Untersuchungen zwischen 20 und 50 Prozent. Eine neue Untersuchung eines Teams um den Ökonomen Juan C. Palomino von der University of Oxford zeigt, dass der Einfluss bei wohlhabenden und gering verdienenden Eltern am größten ist.

3. Streitgespräch: Wie schlecht geht es uns wirklich?
(wiwo.de, Kristina Antonia Schäfer)
Egal ob Steuerlast, Einkommensverteilung, Zugang zu Bildung oder Renten – es gibt viele Aspekte, die in Deutschland in Debatten kritisiert werden. Doch wie schlecht steht es wirklich um unser Land? Das erklären die Ökonomen Georg Cremer und Daniel Stelter im Interview mit Kristina Antonia Schäfer.

4. Vergessen Sie alle anderen Vorsätze
(zeit.de, Natascha Wegelin)
Geld hilft – das ist der Ansatz der Finanzbloggerin Natascha Wegelin, wenn es um das Einhalten guter Vorsätze im neuen Jahr geht. Denn: „Geld kann dabei helfen, sich gesünder zu ernähren. Oder dabei, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Oder einen Job zu wählen, der einen erfüllt.“ Wegelin beschreibt, was beim Vermögensaufbau zu beachten ist.

5. Wie sexistisch sind Ökonomen?
(marginalrevolution.com, Tyler Cowen, englisch)
Verglichen mit anderen Disziplinen sind Ökonomiestudenten sexistischer, zeigt eine Studie aus Chile, in der die Einstellungen von Ökonomen aus verschiedenen Altersgruppen untersucht wurden. Wie kommt diese Einstellung gegenüber Frauen zustande und was sagt sie über die Volkswirtschaftslehre aus?

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge