Konsumprodukte erlöschen durch ihre Verwendung. Sie sind da, um nicht mehr da zu sein. Günther Anders, (eigentlich: Günther Stern), 1902-1992, deutscher Schriftsteller, Kulturphilosoph

- Linktipps

5 vor 10: Steuern, Weltbank, Immobilien, Rezession, Handball

Heute in den Linktipps: Gegen den drohenden Abschwung helfen Steuersenkungen und Donald Trump bestimmt die globale Entwicklungspolitik. Außerdem: Warum fließt schmutziges Geld in Immobilien? Verschlechtert sich Deutschlands Verhandlungsmacht im Brexit-Poker? Und was verdient ein Handballer?

(mehr …)


1. Schnell noch Steuern senken
(sueddeutsche.de, Michael Bauchmüller, Alexander Hagelüken, Henrike Rossbach)
Mehrere Konjunkturindikatoren kündigen ein Ende des großen Wirtschaftsaufschwungs an. Auf die Bundesregierung wächst der Druck, Unternehmen und Bürger zu entlasten – bevor es zu spät ist.

2. Trump wird zur Gefahr für die Ärmsten der Welt
(welt.de, Tobias Kaiser)
Nach dem überraschenden Rücktritt von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim hat US-Präsident Trump die Möglichkeit, die globale Entwicklungspolitik auf Jahre zu bestimmen. Ein Lichtblick: Trump hat zwar öffentlich gegen die Bank gewettert. Seine Regierung war aber auch konstruktiv in der Entwicklungszusammenarbeit.

3. Wie kann so viel schmutziges Geld in Immobilien fließen?
(wiwo.de, Heike Schwerdtfeger)
Ein neues Gesetz soll verhindern, dass schmutziges Geld in Immobilien fließt. Damit hat die Bundesregierung aber nicht das Problem behoben, sondern es lediglich auf Immobilienmakler, Steuerberater und Notare abgeschoben.

4. Deutschland droht eine Rezession und nicht Großbritannien
(theguardian.com, Larry Elliott, englisch)
Larry Elliott wirft einen Blick auf die jüngsten Daten der großen Wirtschaftsmächte in der EU. Für Deutschlands Wirtschaft sieht die Zukunft am schlechtesten aus, schätzt er. Das könnte die Verhandlungsmacht der Briten im Brexit-Poker stärken.

5. Was verdient ein Handball-Profi?
(manager-magazin.de, Lukas Schürrmann)
Am Donnerstag startet die Handball-WM in Dänemark und Deutschland. Verglichen mit dem großen Volkssport Fußball ist der Handball finanziell einige Nummern kleiner unterwegs. Arm sind die deutschen Nationalspieler deswegen aber nicht.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge