Inflationen sind wie Diktaturen. Wenn sie erst einmal an der Macht sind, wird es um so schwieriger, gegen sie anzukämpfen. Hermann Josef Abs, 1901-1994, deutscher Bankier, Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG (1957-1967)

- Linktipps

5 vor 10: Cannabis, Hartz IV, Institutionen, Brücken, Billigjobs

Heute beschäftigen wir uns mit der Cannabislegalisierung in Kanada, dem Vertrauensverlust in staatliche Institutionen, mit Investitionen in deutsche Brücken und der Zahl der Selbstständigen in den USA. Außerdem fragen wir in den Linktipps: Führte Hartz IV zum deutschen Arbeitsmarkt-Wunder?

(mehr …)


1. Cannabislegalisierung in Kanada
(voxeu.org, Charles Goodhart und Jonathan Ashworth, englisch)
Seit einigen Monaten ist Cannabis in Kanada legal. Die Ökonomen Charles Goodhart und Jonathan Ashworth haben analysiert, welche Effekte dies auf die Volkswirtschaft hat. Eine hohe Zahl von rund 15 Prozent der Kanadier im Alter von über 15 Jahren gab in einer Umfrage an, die Droge in den vergangenen zwölf Monaten konsumiert zu haben. Ein Ergebnis: Mit der Legalisierung könnte die Größe illegaler Geschäfte im Land um bis zu fünf Prozent gesenkt werden.

2. Führte Hartz IV zum deutschen Arbeitsmarkt-Wunder?
(idw-online.de, Johannes Seiler)
Seit der Einführung von Hartz IV hat sich die Arbeitslosigkeit hierzulande fast halbiert. Ist die Reform wirklich ursächlich für das Gelingen des Wiedereinstiegs ins Berufsleben? Dieser Frage ist Moritz Kuhn, Professor am Institut für Makroökonomik und Ökonometrie der Universität Bonn, in einer neuen Studie nachgegangen. Demnach führt unter anderem eine verstärkte Sorge vor Arbeitslosigkeit auch eher zum Verbleib in bestehenden Arbeitsverhältnissen.

3. Die breiten Massen bleiben zurück
(faz.net, Sven Astheimer)
Ob Menschen in einen Staat und seine Organisationen vertrauen, hängt immer stärker davon ab, aus welchem gesellschaftlichen Milieu sie kommen. In Deutschland etwa vertrauen 60 Prozent der Informierten (mit Hochschulabschluss und hohen Einkommen) in die Institutionen, in der gesamten Öffentlichkeit sind es hingegen nur 42 Prozent. Sven Astheimer untersucht, was diese Erkenntnisse für den Umgang mit der Digitalisierung bedeuten.

4. Trotz Milliardeninvestitionen ächzen Deutschlands Brücken
(welt.de, Nikolaus Doll)
Die Brücken des Bundes repräsentieren ein Anlagevermögen von rund 75 Milliarden Euro – doch das ist in Gefahr. Nikolaus Doll erklärt, weshalb marode Brücken dem Bund zu schaffen machen und warum sich ihr Zustand trotz Milliardeninvestitionen kaum verbessert.

5. Der Mythos von den Billigjobs
(zeit.de, Josef Joffe)
Arbeiter in der „Gig Economy“ werden oft als neues, wachsendes Prekariat beschrieben – ohne Sozialversicherung, ohne Krankenkasse, ohne Zukunft. Nun zeigt eine neue Studie aus den USA: Es gibt kein Heer an Billigjobbern, analysiert Josef Joffe. Ist dafür bloß die gute Konjunktur verantwortlich?

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge