Staatsbürgerliche Freiheit ist solange eine Illusion, als sie nicht auch auf die wirtschaftlichen Grundfreiheiten der Freizügigkeit von Kapital und Arbeit, des Rechtes auf Privateigentum und auf Sicherung ehrlichen Gewinnes gegründet ist. Alfred Müller-Armack, 1901 - 1978, deutscher Nationalökonom, Kultursoziologe

- Linktipps

5 vor 10: Klimaschutz, Wachstum, Kredite, Prüfungen, Sand

Heute in den Linktipps: Klimaschutz darf die Gesellschaft nicht spalten, Deutschland wird zum europäischen Problem und hochriskante Kredite boomen. Außerdem: Lehrer halten die umstrittenen Abiturprüfungen für machbar und Sand wird zum begehrten Rohstoff.

(mehr …)


1. Klimaschutz kann gesellschaftliche Probleme verschärfen
(sueddeutsche.de, Nikolaus Piper)
Brauchen wir eine neue Abgabe, um das Klima zu retten? Vermutlich ja, findet Nikolaus Pieper. Doch eine noch höhere Gesamtbelastung dürfe es dabei nicht geben: Die Erlöse müssen ausnahmslos an die Bürger zurückgegeben werden.

2. Und plötzlich ist Deutschland das Problem
(welt.de, Hannelore Crolly)
Normalerweise steht Deutschland stets als Musterschüler da, wenn EU-Währungskommissar Pierre Moscovici Zahlen vorlegt. Doch in der jüngsten Konjunkturprognose des Franzosen ist Deutschland ein Problemfall: Nur Italien wächst noch langsamer.

3. Parallelen zu riskanten Hypothekendarlehen vor Finanzkrise bedrohen Wirtschaft
(businessinsider.de, Gina Heeb)
Der Anstieg riskanter Unternehmensschulden sorgt dafür, dass mit den USA die größte Volkswirtschaft der Welt verletzbar ist. Das Volumen von Hochrisiko-Krediten ist 2018 in den USA um ein Fünftel auf 1,1 Billionen US-Dollar angestiegen. Damit liegt es über den Höchstständen in der Finanzkrise, warnt die US-Notenbank Fed.

4. Lehrer kritisieren den Beschwerde-Hype
(wiwo.de, Ferdinand Knauß)
Schüler klagen über angeblich zu schwierige Matheaufgaben beim Abitur. Hört man sich bei Lehrern um, haben die eine andere Meinung. Der jungen Generation fehle die Disziplin, sich auch einmal durchzubeißen, heißt es da.

5. Warum Diebe einen Strand klauen
(faz.net, Johannes Ritter)
Wegen des weltumspannenden Baubooms hat sich die Nachfrage nach Sand und Kies in den vergangenen zwei Dekaden verdreifacht: Die winzigen Körner sind der zweitgrößte gehandelte Rohstoff nach Wasser. Aber die Jagd nach der Ressource birgt ökonomische und ökologische Gefahren.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge