Dass Haftung und Risiko zusammengehören, ist keine linke Idee, sondern ein Grundprinzip der Marktwirtschaft. Peer Steinbrück, *1947, dt. Politiker

- Linktipps

5 vor 10: Facebook, Innovation, Libra, Bargeld, Boris Johnson

Heute in den Linktipps beschäftigen wir uns mit einer Milliardenstrafe gegen Facebook, den Erfolgsfaktoren für Innovationslabs, den Schwierigkeiten der Kryptowährung Libra, der Flucht ins Bargeld sowie Boris Johnsons Gegnern.

(mehr …)


1. Greifen die Behörden nun durch?
(zeit.de, Ann-Kathrin Nezik)
Facebook droht in den USA eine Strafe in Höhe von fünf Milliarden Dollar. Grund ist der Skandal um die Firma Cambridge Analytica, die über Facebook-Daten versuchte, Wähler zu beeinflussen. Ann-Kathrin Nezik beschreibt, warum dies für das soziale Medium mehr sein dürfte als ein „Mückenstich“.

2. Warum Innovationslabs scheitern
(hbr.org, Simone Bhan Ahuja, englisch)
Egal ob Walmart, Facebook oder Starbucks – sie alle betreiben sogenannte Innovationslabore. Wie erfolgreich sind diese Beiboote? Bestsellerautorin Simone Bhan Ahuja hat sich für die Harvard Business Review angesehen, welche Faktoren die Kreativität der Mitarbeiter befördern.

3. Von der Nische zur Systemrelevanz: Wird Libra ausgebremst?
(blicklog.com, Dirk Elsner)
Mit Libra verlassen die Kryptowährungen zwar ihre Nische, aber es gibt viel Gegenwind. Wird Libra ausgebremst? Diese Frage geht Dirk Elsner im Blicklog nach. Welche Folgen hat es, wenn etwa neue Vorschriften in Indien die Verwendung im Land verhindern oder Bitcoin-Anhänger die Deckung mit von Notenbanken gestützten Währungen kritisieren?

4. Flucht ins Bargeld gibt Rätsel auf
(blog.tagesanzeiger.ch/nevermindthemarkets, Andreas Neinhaus)
Was geschieht, wenn Banken früher oder später die Negativzinsen an breitere Kundenschichten weitergeben müssen, hat Andreas Neinhaus für den Never Mind The Markets Blog analysiert. Wird Bargeld dann gehortet? Eine Untersuchung der Schweizerischen Nationalbank zeigt, wann die Konsumenten in der Vergangenheit zu Matratzensparern wurden und welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen.

5. Boris Johnsons Gegner bringen sich in Stellung
(wiwo.de, Sascha Zastiral)
Heute dürfte Boris Johnson zum neuen Tory-Parteichef erklärt werden. Warum in Großbritannien eine Verfassungskrise droht, analysiert Sascha Zastiral. Denn Johnson steht vor einem ähnlichen Problem wie auch Theresa May: Die Tories haben im Unterhaus keine eigene Mehrheit. Besitzt Johnson das nötige Fingerspitzengefühl?

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge