Lesetipps: Auktionen, Staatsfirmen, Mehrwertsteuer, Beitragsjahrmodell, Corona-Schulden

Wie verändert die stetige Zunahme von Auktionen unser Leben? Wie viel Staat steckt in der deutschen Marktwirtschaft? Was lernen wir aus der temporären Mehrwertsteuersenkung? Welche Idee haben junge Unionspolitiker, um notwendige Reaktionen auf den demografischen Wandel in der Politik mehrheitsfähig zu machen? Und welche Last wird die künftige Generation infolge der Corona-Schulden zu tragen haben? […]

5 vor 10: Homeoffice, Subventionen, Ungleichheit, Impfung, Fußball

In den Linktipps geht es heute um das Homeoffice für alle, um den verpassten Systemwechsel der EU-Agrarpolitik, um den Versuch Ungleichheit abzumildern, um die positiven Externalitäten einer Impfung sowie den Heimvorteil im Fußball ohne Zuschauer.

5 vor 10: EZB, Staatsbeteiligung, Satelliten, Krise, Abenomics

In den Linktipps beschäftigen wir uns heute mit Spanien und Italien, die sich nun selbst aus der Krise helfen müssen. Wir diskutieren, ob sich der Staat in Krisen an Unternehmen beteiligen sollte, schauen uns den Zukunftsmarkt der Raumfahrt an, entwerfen Szenarien für Europa in zehn Jahren und analysieren, was nach Shinzo Abes Rücktritt von seiner […]

Der europäische Zertifikatehandel – besser als sein Ruf

Wenn das Klimakabinett am Freitag seinen zukünftigen Kurs zur Erreichung der Klimaziele festlegen will, ist aus ökonomischer Sicht die Ausweitung des Zertifikatehandels auf bisher nicht berücksichtigte Sektoren der bevorzugte Weg. Darüber hinaus könnte der sogenannte EU-ETS Ausgangspunkt für eine weltweite Verlinkung aller Systeme sein.

Schlauer werden in der Weihnachtszeit: Buchempfehlungen der INSM

Sie suchen noch ein Geschenk für einen Freund, der sich für Ökonomie interessiert? Oder von dem Sie denken, er sollte dies tun? Oder Sie wollen die Zeit zwischen den Jahren selbst nutzen, um schlauer zu werden? Wir haben im INSM-Team gefragt, welches Buch mit ökonomischem Hintergrund in diesem Jahr am meisten beeindruckte. Hier das Ergebnis.

5 vor 10: Umweltschutz, Spanien, TPP, Cannabis, Geldpolitik

Heute in den Linktipps: Wie sich die Wirtschaft vor der Weltklimakonferenz positioniert, wie Spanien Abspaltungstendenzen in den Griff bekäme, warum Fortschritte im Freihandel auch ohne die USA möglich sind und welche Meinung Ökonomen zur Legalisierung von Cannabis haben. Ein weiteres Thema: Wie geht es mit der Geldpolitik der EZB weiter?

Was zu tun bleibt: Welche Liberalisierungspotenziale in der Dienstleistung stecken

Es ist unbestritten, dass die Verbraucher von der Deregulierung und Liberalisierung beispielsweise des Telekommunikations- und des Strommarkts profitiert haben. Doch auf diesen Lorbeeren sollte sich Deutschland nicht ausruhen, sondern das Erfolgsrezept auch auf die freie Berufe übertragen. – Dieser Post bildet den Abschluss unserer Liberalisierungsserie (alle Folgen).

Replik: Warum die Kosten der Energiewende so hoch sind

Die Energiewende kostet 520 Milliarden Euro bis 2025. Das ist das Ergebnis der Studie “Kosten der Energiewende” des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomik (DICE) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ergeben. Die Kostenschätzung falle zu hoch aus, sagen Kritiker und monieren Annahmen der Studie. Eine Replik von Studienleiter Prof. Dr. Justus Haucap.

5 vor 10: Nationalismus, Banken, Öffentlich-Rechtliche, Bangladesch, Brexit

Heute in den Linktipps: Was ein Wirtschaftsforscher von der neuen Stärke des Nationalismus hält, warum Europas Banken in Schwierigkeiten stecken und wie Ökonomen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk reformieren würden. Außerdem geht es um ein Vorbild bei der Armutsbekämpfung und den Verfall der britischen Währung.