Autor: Clemens Schneider

ist Mitbegründer des freiheitlichen Think Tanks "Prometheus - Das Freiheitsinstitut" und arbeitet in Katholischer Theologie an einer Dissertation über den englischen Historiker Lord John Acton.

Clemens Schneider
Autor

Clemens Schneider

ist Mitbegründer des freiheitlichen Think Tanks "Prometheus - Das Freiheitsinstitut" und arbeitet in Katholischer Theologie an einer Dissertation über den englischen Historiker Lord John Acton.

GlobalisierungTagged , , , Leave a Comment on Fürchtet euch nicht: Warum wichtiger als Grenzen deren Überwindung ist

Fürchtet euch nicht: Warum wichtiger als Grenzen deren Überwindung ist

„Grenzen“ ist ein zentraler Begriff unserer Zeit: Grenzen des Wachstums, Grenzen der Aufnahmefähigkeit, Belastungsgrenzen, Staatsgrenzen, Lohnuntergrenzen, Diskursgrenzen, Grenzwerte. Was aber macht diese Fixierung mit uns? Und: Sind nicht Zivilisation und Wohlfahrt Ergebnis ihres Gegenteils – der Entgrenzung? Continue reading „Fürchtet euch nicht: Warum wichtiger als Grenzen deren Überwindung ist“

OrdnungspolitikTagged , , , , Leave a Comment on Protektionismus und Fremdenfeindlichkeit: Über die Wurzeln zweier Übel

Protektionismus und Fremdenfeindlichkeit: Über die Wurzeln zweier Übel

Der SWR produziert einen Beitrag, in dem über die „Lüge vom Freihandel“ schwadroniert wird, und ein ehemaliger SPD-Politiker wärmt olle Kamellen auf und warnt vor der „feindlichen Übernahme“. – Diese Gesellschaft aus Untergangspropheten und Jammerlappen braucht eine hoffnungsvolle Botschaft menschlicher Fortschrittsfähigkeit, meint Clemens Schneider.

Continue reading „Protektionismus und Fremdenfeindlichkeit: Über die Wurzeln zweier Übel“

SozialesTagged , , , , 45 Kommentare zu BGE: Beton für die Grenzmauer

BGE: Beton für die Grenzmauer

Seit Jahren ein Dauerbrenner: das bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Unternehmer wie der dm-Gründer Götz Werner machen sich dafür stark. Die finnische Regierung experimentiert damit herum. Und obwohl sogar Leute wie der liberale Ökonom Milton Friedman mit seinem Konzept der negativen Einkommensteuer (nicht ganz zu Recht) als Kronzeugen angerufen werden, ist es vor allem ein Projekt, das von linken Gruppierungen vorangetrieben wird. Umso verwunderlicher ist es, dass sie einen wesentlichen Punkt übersehen: Das BGE würde Zuwanderung deutlich erschweren.

Continue reading „BGE: Beton für die Grenzmauer“

Soziales1 Kommentar zu Am Ende des Luther-Jahres: Warum der Reformator kein Vorbild für eine offene und freie Gesellschaft ist

Am Ende des Luther-Jahres: Warum der Reformator kein Vorbild für eine offene und freie Gesellschaft ist

Die Fokussierung auf Martin Luther hat im ablaufenden Jahr den Blick auf jene Personen und Denktraditionen in der Reformation verstellt, die einen wesentlichen Anteil daran haben, dass unsere offene und freiheitliche Gesellschaft entstehen konnte, meint Clemens Schneider.  Continue reading „Am Ende des Luther-Jahres: Warum der Reformator kein Vorbild für eine offene und freie Gesellschaft ist“

SozialesTagged , Leave a Comment on Für die Armen und für den Frieden: Eine Geschichte der Freihandelsbewegung

Für die Armen und für den Frieden: Eine Geschichte der Freihandelsbewegung

Freihandel hat im Augenblick keinen besonders guten Ruf. Weder bei Demonstranten in deutschen Großstädten noch bei Wählern in den alten Industrieregionen der USA. Höchste Zeit, mit einem kleinen Ausflug in die Geschichte daran zu erinnern, was der Freihandel bringt: Frieden und Wohlstand für alle. Continue reading „Für die Armen und für den Frieden: Eine Geschichte der Freihandelsbewegung“

OrdnungspolitikTagged , , , 2 Kommentare zu Die gute Zumutung: Warum Merkels „Wir schaffen das“ zur Sozialen Marktwirtschaft passt

Die gute Zumutung: Warum Merkels „Wir schaffen das“ zur Sozialen Marktwirtschaft passt

„Wir schaffen das“ ist die prägende Formulierung des Jahres. Ähnlich wie mit „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“ ist der nüchternen Physikerin Angela Merkel einmal wieder ein sprachlicher Coup geglückt. Man kann wahrhaft vieles kritisieren im Umgang der Bundesregierung mit der Flüchtlingskrise. Doch dieser Satz war ein Signal, das genau zur richtigen Zeit kam und genau die richtige Botschaft transportiert hat. Eine Begründung. Continue reading „Die gute Zumutung: Warum Merkels „Wir schaffen das“ zur Sozialen Marktwirtschaft passt“