Steuern und Finanzen

Steuern und FinanzenTagged , , 14 Kommentare zu Gute Schulden, schlechte Schulden

Gute Schulden, schlechte Schulden

Die Debatte über die deutschen Staatsschulden wird oft einseitig und hysterisch geführt. Denn Schulden sind nicht per se schlecht. Entscheidend ist, ob der Staat das Geld konsumiert oder ob er es investiert und damit einen Mehrwert für die Gesellschaft schafft.

Continue reading „Gute Schulden, schlechte Schulden“

Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , , 3 Kommentare zu Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur

Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur

Schon weiland Ludwig Erhard, der Mann mit der Zigarre und Nestor des deutschen Wirtschaftswunders, wußte es: „Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie!“ Während die ordoliberalen Bedenkenträger, von denen es seit der Bundestagswahl in den Medien scheinbar nur so wimmelt, nachdem sie davor jahrelang abgetaucht zu sein schienen, kein gutes Haar an der Rente mit 63, der teuren Mütterrente oder dem Mindestlohn lassen, erzählen gestandene Mittelständler im konsumentennahen Einzelhandel verwundert ganz andere Geschichten.

Continue reading „Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur“

Finanzmarkt, Steuern und FinanzenTagged , , 2 Kommentare zu Drohen den Lebensversicherungen japanische Verhältnisse?

Drohen den Lebensversicherungen japanische Verhältnisse?

140317_ÖB_Garantiezins_LebeWas für Schuldner derzeit ein Segen ist, wird für Sparer zunehmend zum Fluch. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank schützt nicht nur Banken in Südeuropa vor der Insolvenz, sie hilft auch Wolfgang Schäuble aus der Patsche. Man hat den Eindruck, er schafft das Unmögliche: mehr Schulden machen und dennoch weniger bezahlen.

Continue reading „Drohen den Lebensversicherungen japanische Verhältnisse?“

Steuern und FinanzenTagged , , 2 Kommentare zu Haushaltssanierung? Linke Tasche, rechte Tasche!

Haushaltssanierung? Linke Tasche, rechte Tasche!

Wenn Politiker von Konsolidierungserfolgen reden, gar von erfolgreicher Sparpolitik, dann darf man getrost Sprachverwirrung unterstellen. Denn Sparen heißt doch eigentlich, einen Einnahmenüberschuss nicht sofort wieder auszugeben, um für künftige Aufgaben Rücklagen zu bilden. Verschuldung bleibt deshalb Verschuldung, auch wenn sie geringer ausfällt als im Vorjahr.

Continue reading „Haushaltssanierung? Linke Tasche, rechte Tasche!“

Steuern und FinanzenTagged , Leave a Comment on Kalte Progression: Der Fiskus profitiert weiter

Kalte Progression: Der Fiskus profitiert weiter

Die kalte Progression belastet die Steuerzahler jedes Jar mit Milliarden Euro.Die kalte Progression belastet die Steuerzahler weiterhin. Denn die neue Große Koalition zeigt keinerlei Ambitionen auf die jährlichen Mehreinnahmen im Milliardenbereich durch die kalte Progression zu verzichten. Schließlich hat sie sich umfangreiche Mehrausgaben vorgenommen.

Continue reading „Kalte Progression: Der Fiskus profitiert weiter“

Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , , 2 Kommentare zu Ausgeglichener Bundeshaushalt nur Wunschvorstellung ?

Ausgeglichener Bundeshaushalt nur Wunschvorstellung ?

Einnahmen- und Ausgabenentwicklung des Bundeshaushalts. Die Große Koalition hat einen ausgeglichenen Haushalt als Ziel im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Dieses  Ziel wird Finanzminister Schäuble aber wohl kaum erreichen. Eine Haushaltslücke von rund 10 Milliarden Euro müsste geschlossen werden.

Continue reading „Ausgeglichener Bundeshaushalt nur Wunschvorstellung ?“

Steuern und FinanzenTagged , , 1 Kommentar zu Länderfinanzausgleich: Abschied von der organisierten Verantwortungslosigkeit?

Länderfinanzausgleich: Abschied von der organisierten Verantwortungslosigkeit?

Die Reform der Finanzverfassung steht auf der Agenda der Großen Koalition. Bis Mitte dieser Legislaturperiode soll eine Bund-Länder-Kommission unter Einbeziehung der kommunalen Ebene Reformvorschläge entwickeln.

Continue reading „Länderfinanzausgleich: Abschied von der organisierten Verantwortungslosigkeit?“

Buchkritik, Finanzmarkt, Steuern und FinanzenTagged , Leave a Comment on Mehr Wohlstand mit weiblicher Ökonomie

Mehr Wohlstand mit weiblicher Ökonomie

HeuserSteinborn_Jetzt_oder_nie_P10DEF_DEF.inddUwe Jean Heuser/Deborah Steinborn: Anders denken – warum die Ökonomie weiblicher wird, München 2013, Hanser-Verlag

Dass die Ökonomie weiblicher wird, klingt wie ein frommer Wunsch der Autoren. Ein Imperativ in ihrem Buchtitel wäre angebrachter gewesen: Sie muss weiblicher werden! Denn dass die Ökonomie enorm an Perspektive und Tiefe gewinnt, wenn sich Frauen endlich stärker in ökonomische Diskurse und Entscheidungen einschalten dürfen, machen Steinborn und Heuser unmissverständlich klar. Zwar werden auch Frauen die Menschheit nicht von Krisen erlösen, sie würden sich aber aufgrund ihrer weiblichen Handlungs- und Denkweisen mehr für Menschen als für kalte Märkte interessieren – und damit vorausschauender handeln.

Continue reading „Mehr Wohlstand mit weiblicher Ökonomie“

Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , , 3 Kommentare zu Zwischen Zaudern und Misstrauen

Zwischen Zaudern und Misstrauen

Die Investitionen in Deutschland liegen unter dem Durchschnitt.Nach Jahren europäischer Krisenpolitik ist die Zeit reif für nationale Reformen. Der Koalitionsvertrag erkennt die großen Herausforderungen. Die angehenden Koalitionäre belassen es aber bei neuen Fürsorgeversprechen und kleinteiliger Regulierung statt überzeugender Lösungen.

Continue reading „Zwischen Zaudern und Misstrauen“

Europa, Steuern und Finanzen, WachstumTagged , , , 1 Kommentar zu Die japanischen Lehren für die europäische Krise

Die japanischen Lehren für die europäische Krise

Drohen der EU bald japanische Verhältnisse?Die schwelende Finanz- und Schuldenkrise hält die Europäische Union in Atem. Klamme Krisenstaaten ächzen unter Reformdruck. Im Norden wächst die Sorge um die Währungsstabilität, da die Schuldenstände weiter steigen. Die Erwartungen verstetigen sich, dass das Wachstum auf Dauer niedrig bleiben wird. Hinzu kommen drastische Einkommensunterschiede zwischen den Regionen Europas und alternde Gesellschaften in den meisten Mitgliedsstaaten der Union. Wie Japan zeigt, treiben alle drei Faktoren – allen Konsolidierungsbemühungen zum Trotz – die Staatsschuldung nach oben!

Continue reading „Die japanischen Lehren für die europäische Krise“

Steuern und FinanzenTagged , , 1 Kommentar zu Die Schuldenbremse: Wie wertvoll ist sie wirklich?

Die Schuldenbremse: Wie wertvoll ist sie wirklich?

Ab 2020 müssen dürfen die Bundesländer keine neuen Schulden mehr machen. Der Konsolidierungscheck zeigt, wer Fortschritte macht und wer nicht.Ab dem Jahr 2020 dürfen die Bundesländer keine neuen Schulden machen – so will es die Schuldenbremse. Doch längst nicht alle Länder machen Fortschritte. Das zeigt eine aktuelle Studie.

Continue reading „Die Schuldenbremse: Wie wertvoll ist sie wirklich?“

Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , 1 Kommentar zu Der linke Zeitgeist und seine Große Koalition

Der linke Zeitgeist und seine Große Koalition

Die Spitzenrunde von CDU/ CSU und SPD hat am Mittwoch den Koalitionsvertrag unterzeichnet. Auf 185 Seiten ist das Regierungsprogramm für die kommenden vier Jahre festgehalten. Man will mehr ausgeben, aber auf Steuererhöhungen verzichten. Ob das gelingt, ist aber fraglich.

Continue reading „Der linke Zeitgeist und seine Große Koalition“

Arbeitsmarkt, Europa, Soziales, Steuern und FinanzenTagged , 1 Kommentar zu „Licht und Schatten“ – Das sagen Ökonomen zum Koaltionsvertrag

„Licht und Schatten“ – Das sagen Ökonomen zum Koaltionsvertrag

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD ist nach zähen Verhandlungen beschlossen. Die Koalitionäre zeigen sich weitestgehend zufrieden. Doch was sagen Ökonomen? Kritik gibt es vor allem zu den zentralen Punkten: Arbeitmarkt, EEG-Refom und Rente. Doch auch positive Stimmen gibt es.

Continue reading „„Licht und Schatten“ – Das sagen Ökonomen zum Koaltionsvertrag“

Steuern und Finanzen, WachstumTagged , Leave a Comment on Das Verkehrsnetz braucht verlässliche Ziele

Das Verkehrsnetz braucht verlässliche Ziele

4,3 Milliarden Euro nimmt der Bund durch die LKW Maut ein.Dass Deutschlands Verkehrswegenetz sanierungsbedürftig ist, steht außer Frage – auch für die Verhandlungspartner einer künftigen großen Koalition. Sie diskutieren noch immer über eine Pkw-Maut. Dabei gibt es schon jetzt genug Geld zur Finanzierung des Investitionsrückstaus.

Continue reading „Das Verkehrsnetz braucht verlässliche Ziele“