Die Marktwirtschaft ist die gutmütigste, verdauungskräftigste, vitalste Wirtschaftsordnung, die sich denken läßt. Sofern nur ein Minimum an Kernbedingungen erfüllt ist, ist es erstaunlich, wie lange sie mit Giften, Fremdkörpern, Zentnerlasten fertig wird - schlecht und recht. Wilhelm Röpke, 1899 - 1966, deutscher Ökonom, einer der geistigen Väter der Sozialen Marktwirtschaft

Archiv der Kategorie: "Wachstum"

Die meisten Rohstoffe sind endlich. Mit den Wohlstandsteigerungen in den Schwellen- und Entwicklungsländern steigt aber auch dort der Bedarf nach Ressourcen und Umweltgütern. Eng damit verbunden steigen die weltweiten Treibhausgasemissionen immer weiter an. Sollte Wachstum eingeschränkt werden? Oder ist Wachstum sogar der Schlüssel zu mehr Umweltschutz?

weiterlesen

Der Ausbau der Erneuerbare Energien wird immer teurer.  Auf rund 5 Cent wird die Umlage wahrscheinlich im nächsten Jahr steigen. Dabei könnten die gleichen Ausbauziele wesentlich kostengünstiger erreicht werden. Dazu ist eine vollständige Neuausrichtung der Ordnungspolitik für die Energiewende notwendig. In einem Video der INSM erklärt Prof. Manuel Frondel, wie ein geeigneter Ordnungsrahmen aussieht.

Weitere Informationen zur Energiewende finden Sie hier.

 Der von Kampagnen-Ökonomen wie Hans-Werner Sinn entfachte Streit um die richtige Euro-Politik ist eine Offenbarung der Eitelkeit. Er zeigt nicht nur die Profilierungsneurosen schlaumeierisch anmutender Wissenschaftler, sondern auch die Dünnhäutigkeit von Politikern, denen es um ihren Status geht. Was für ein schöner Mist! Das einzige, was die Bürger wirklich endlich brauchen, ist Orientierung.

weiterlesen