Nur mit Respekt sowohl vor dem freien Markt und dem freien Unternehmertum als auch vor dem staatlichen Gebot des sozialen Ausgleichs lässt sich erfolgreich Wirtschaftspolitik betreiben. Otto Graf Lambsdorff, (1926 - 2009), deutscher Politiker, Bundesminister für Wirtschaft, Bundesvorsitzender der FDP

Weil der Staat häufig den Status quo erhalten will, blockiert er Dynamik und Innovation. Doch statt auf Abschottung sollte er lieber auf Kreativität setzen. Auch weil in einer offenen Welt, die völlige Beherrschbarkeit eine Utopie ist. /// Im ersten Teil einer vierteiligen Serie über Innovation und Disruption beleuchtet der Autor Carlos A. Gebauer, wie eine fehlgeleitete Stabilitätspolitik Innovationen bremst.

weiterlesen

Alle reden von Macht. Und von der Lust auf Macht. Den einen wird sie vorgeworfen, den anderen wird sie abgesprochen, und viele wollen am besten gar nicht über sie reden – und doch wollen alle sie haben. Rainer Hank analysiert in seinem unterhaltsamen Buch die verschiedenen Facetten der Macht und kommt zum moralisch überraschenden Urteil, dass Macht etwas Wunderbares ist.

Rainer Hank: Lob der Macht, Klett-Cotta, Stuttgart 2017

weiterlesen

INSM-Autoren

Alle Autoren

„Das Mittel zur Erreichung  von Wohlstand ist Wettbewerb“ – so hat einst der Vater des Wirtschaftswunders Ludwig Erhard die Vorteile von Wettbewerb auf den Punkt gebracht. Die Digitalisierung stellt die Wettbewerbsaufsicht in Deutschland vor große Herausforderungen. Der Präsident des Bundeskartellamts Andreas Mundt hat dazu auf der XII. Ludwig-Erhard-Lecture der INSM eine bemerkenswerte Rede gehalten. Den Vortrag können Sie sich hier ansehen. weiterlesen

Künstliche Intelligenz wird unser Leben verändern. Ob sie uns ins Verderben stürzt oder neue Chancen bietet, ist noch offen. Max Tegmark jedenfalls ist zuversichtlich, dass alles besser wird – vorausgesetzt, wir gehen klug mit der neuen Technik um. Da hilft aber wohl nur Beten und Daumen drücken.

Max Tegmark: Leben 3.0 – Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz, Ullstein, Berlin 2017

weiterlesen

Die wirtschaftlichen Herausforderungen in Europa und Japan sind ähnlich: hohe Staatsschulden, Niedrigzins und Mini-Wachstum. Politisch ist die Ausgangssituation jedoch eine andere: Während der japanische Premierminister bei den letzten Wahlen den Vorsprung seiner Partei ausbauen konnte, wenden sich in Europa die Wähler zunehmend von den Volksparteien ab. Doch nur auf den ersten Blick mach Shinzo Abe vieles besser. weiterlesen

Dass es den Euro noch gibt, grenzt für manche vielleicht an ein Wunder. Dass er dennoch scheitern wird, sind sich die drei Autoren sicher. Deswegen wollen sie ihn neu erschaffen und die Konstruktionsfehler der Vergangenheit vermeiden. Euro reloaded sozusagen. Ob das aber hilft, die wirtschaftlichen Unterschiede und damit die Spannungen in Europa zu überwinden, ist fraglich.

Nicolaus Heinen, Jan Mallien, Florian Toncar: Alles auf Anfang – warum der Euro scheitert und wie ein Neustart gelingt. Campus Verlag Frankfurt am Main 2017

weiterlesen