Konjunktur

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Maut, Jobs, Deutsch, Renten, Konjunktur

5 vor 10: Maut, Jobs, Deutsch, Renten, Konjunktur

In den Linktipps geht es heute um die Pkw-Maut, das deutsche Jobwunder und warum sich Deutsch als Fremdsprache auszahlt. Außerdem: Wie führende Ökonomen die Lage der deutschen Wirtschaft sehen und warum das Rentenniveau bald deutlich sinken könnte.

Continue reading „5 vor 10: Maut, Jobs, Deutsch, Renten, Konjunktur“

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Globalisierung, Konjunktur, Steuern, Auto-Papst, Start-ups

5 vor 10: Globalisierung, Konjunktur, Steuern, Auto-Papst, Start-ups

Heute in den Linktipps: Warum Globalisierungskritik immer populärer wird, Invesitionen in Deutschland nicht in Schwung kommen und der Staat Überschüsse in Rekordhöhe erwirtschaftet. Außerdem: Kritik an Deutschlands „Auto-Papst“ und ein Essay über die Frage, was Staaten von Start-ups lernen können.

Continue reading „5 vor 10: Globalisierung, Konjunktur, Steuern, Auto-Papst, Start-ups“

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Konjunktur, Rente, Flüchtlinge, Ökonomie, Tomatensaft

5 vor 10: Konjunktur, Rente, Flüchtlinge, Ökonomie, Tomatensaft

Die Linktipps am Freitag: Warum es Deutschland ziemlich gut geht, was sich bei der Rente ändern muss und weshalb sich der IWF wegen der Flüchtlingskrise sorgt. Weitere Themen: die problematischen Prognosen der Ökonomen und die erstaunliche Popularität des Tomatensafts im Flugzeug.

Continue reading „5 vor 10: Konjunktur, Rente, Flüchtlinge, Ökonomie, Tomatensaft“

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Sozialsystem, Flüchtlinge, Demografie, Roboter, Konjunktur

5 vor 10: Sozialsystem, Flüchtlinge, Demografie, Roboter, Konjunktur

Heute in den Linktipps: Unternehmen sollten nicht den Sozialstaat ersetzen, die demografische Bombe kann entschärft werden und Deutschland muss mehr investieren. Außerdem: Warum Flüchtlinge nicht unbedingt eine Belastung für die sozialen Sicherungssysteme sein müssen und was passieren kann, wenn Roboter denken lernen.

Continue reading „5 vor 10: Sozialsystem, Flüchtlinge, Demografie, Roboter, Konjunktur“

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Argentinien, Konjunktur, Hans-Werner Sinn, Gehälter, Religion

5 vor 10: Argentinien, Konjunktur, Hans-Werner Sinn, Gehälter, Religion

Heute in den Linktipps: Wie Argentinien seine Wirtschaftsmisere beenden will, warum sich in der deutschen Wirtschaft eine schlechte Stimmung ausbreitet und weshalb Hans-Werner Sinn in der ökonomischen Debatte vermisst werden wird. Außerdem geht es um transparente Gehälter und eine ökonomische Analyse des religiösen Extremismus.

Continue reading „5 vor 10: Argentinien, Konjunktur, Hans-Werner Sinn, Gehälter, Religion“

LinktippsTagged , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Frauen, Smartphones, Reichtum, Fed, Konjunktur

5 vor 10: Frauen, Smartphones, Reichtum, Fed, Konjunktur

Heute in den Linktipps: Sexismus kostet viel Geld, Smartphones sind schlecht für das Schleppergeschäft und die Superreichen profitieren von der Globalisierung besonders. Außerdem: Warum die Fed in einem Dilemma ist und der Aufschwung in den Industriestaaten bald zu Ende sein könnte. Continue reading „5 vor 10: Frauen, Smartphones, Reichtum, Fed, Konjunktur“

LinktippsTagged , , , , , , Leave a Comment on 5 vor 10: Glück, Stagnation, Weiterbildung, Konjunktur, Währungen

5 vor 10: Glück, Stagnation, Weiterbildung, Konjunktur, Währungen

Die Linktipps fragen heute danach, ob Geld wirklich glücklich macht, in Europa Stagnation droht und ob Jugendliche nach der Ausbildung lieber gleich einen Job suchen oder sich weiterbilden sollten. Außerdem: Warum die deutsche Wirtschaft nicht recht in Fahrt kommt und wie Texas Schwung in die US-Finanzpolitik bringt. Continue reading „5 vor 10: Glück, Stagnation, Weiterbildung, Konjunktur, Währungen“

Arbeitsmarkt, Soziales, Steuern und Finanzen, WachstumTagged , , , , 3 Kommentare zu Politische Amnesie in Zeiten der Großen Koalition

Politische Amnesie in Zeiten der Großen Koalition

Rente, Mindestlohn, Konjunktur: Die fünf Wirtschaftsweisen üben in ihrem aktuellen Jahresgutachten scharfe Kritik. Die große Koalition weist hingegen alle Vorwürfe zurück. Dabei sollte die Regierung gut zuhören.

Continue reading „Politische Amnesie in Zeiten der Großen Koalition“

Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , , 3 Kommentare zu Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur

Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur

Schon weiland Ludwig Erhard, der Mann mit der Zigarre und Nestor des deutschen Wirtschaftswunders, wußte es: „Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie!“ Während die ordoliberalen Bedenkenträger, von denen es seit der Bundestagswahl in den Medien scheinbar nur so wimmelt, nachdem sie davor jahrelang abgetaucht zu sein schienen, kein gutes Haar an der Rente mit 63, der teuren Mütterrente oder dem Mindestlohn lassen, erzählen gestandene Mittelständler im konsumentennahen Einzelhandel verwundert ganz andere Geschichten.

Continue reading „Das GroKo-Wirtschaftswunder: Mehr Geld vom Staat stützt die Konjunktur“

Steuern und FinanzenTagged , , , 1 Kommentar zu Linktipp: Obamas Schuldenritt

Linktipp: Obamas Schuldenritt

Der alte und neue Präsident der USA Barack Obama steht vor großen Herausforderungen. 16 Billionen Euro Schulden drücken die Vereinigten Staaten. An der Bewältigung dieser Mammutaufgabe muss sich Obama messen lassen. Warum mehr Wachstum der Königsweg vom Schuldenberg der USA ist, erklärt der Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung Marc Beise in seinem VideoBlog.

Steuern und FinanzenTagged , 7 Kommentare zu Ölpreis gibt den Takt an

Ölpreis gibt den Takt an

Den Bundesbürgern wird traditionell eine besonders enge Bindung zu ihrem Gefährt nachgesagt. Daran können auch hohe Benzinpreise nichts ändern. Im März 2012 erreichte der Preis für einen Liter Superbenzin in Deutschland seine bisherige Rekordhöhe. Schuld sind die nimmersatten Mineralölkonzerne, oder?

Continue reading „Ölpreis gibt den Takt an“

Arbeitsmarkt, Soziales, Steuern und FinanzenTagged , , 8 Kommentare zu Verführerisches Budgetglück

Verführerisches Budgetglück

Deutschland hält sich gut in der Krise: Im ersten Halbjahr 2012 konnte der Staat aufgrund der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt einen Haushaltsüberschuss erzielen. Was geschieht nun mit dem Plus? Wird es zur dringend nötigen Haushaltskonsolidierung verwendet oder angesichts der Bundestagswahl 2013 für Geschenke an den Steuerzahler eingesetzt?

Continue reading „Verführerisches Budgetglück“

Arbeitsmarkt, Bildung, Europa, WachstumTagged , , , 1 Kommentar zu EU-Wachstumspakt: Who cares?

EU-Wachstumspakt: Who cares?

Wie kommt die Konjunktur in Europa wieder ans Laufen? Welche Wachstumsimpulse helfen, die Staatsschuldenkrise zu überwinden? Welchen Beitrag kann dabei die Europäische Union spielen? Wie verbindlich ist der erst kürzlich ausgehandelte „EU-Wachstumspakt“? Der Autor empfiehlt, die langfristige Strategie „Europa 2020“ umzusetzen.

Continue reading „EU-Wachstumspakt: Who cares?“

Ordnungspolitik, Steuern und Finanzen, WachstumTagged , , , 3 Kommentare zu 40 Milliarden mehr im Säckel

40 Milliarden mehr im Säckel

Ohne Steuern kann ein Staat seine Aufgaben nicht wahrnehmen. Deshalb gibt es sie ja: zu Recht. Von Jahr zu Jahr steigen sie. Mit Ausnahme der Krisenjahre 2009 und 2010. Seit diesem Jahr sprudeln die Quellen der Finanzminister aber wieder gewaltig – das wird von der heute veröffentlichten Steuerschätzung für die Jahre 2011 bis 2015 eindrucksvoll unterlegt. Bis Ende des Jahres kommt mehr Geld zusammen als im Vorkrisenjahr 2008.

Continue reading „40 Milliarden mehr im Säckel“

Ordnungspolitik, Steuern und Finanzen, WachstumTagged , , , 4 Kommentare zu Subventionen abbauen, Steuern senken

Subventionen abbauen, Steuern senken

Sie kommt, sie kommt nicht. Sie kommt, aber wohl erst später. Langsam aber sicher entwickelt sich das Thema Steuersenkung in der schwarz-gelben Koalition zum freudlosen Evergreen. Kein anderes Thema wurde so oft auf die politische Agenda gehoben, zerredet und wieder verworfen – meist mit der Begründung, dass derzeit keine Spielräume für Steuersenkungen existieren würden.

Dabei war dieses Argument niemals zutreffend. Stets waren Spielräume vorhanden, aber die Politik war nicht willens, sie zu nutzen. Denn bei den Subventionen schlummert ausreichend Potential, um die Steuerzahler spürbar zu entlasten. Allein die Steuervergünstigungen werden sich im kommenden Jahr auf insgesamt 50,5 Milliarden Euro summieren. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Weltwirtschaft Kiel hervor. Also nichts wie ran an den Subventionsabbau!