Es ist beispielsweise in höchstem Maße widerspruchsvoll, wenn der Staatsbürger über die unerträgliche Höhe der Steuerlast klagt, gleichzeitig aber vom Staate Hilfen erwartet, die diesem das moralische Recht geben, noch immer höherer Steuern einzuheben. Ludwig Erhard, 1897-1977, deutscher Wirtschaftsminister, Bundeskanzler

- Linktipps

5 vor 10: Brexit, China, Urheberrechtsreform, Fachkräftemangel, San Francisco

Heute in den Linktipps: Jetzt bestimmen die Abgeordneten im Unterhaus über den Brexit, Europa wehrt sich gegen Chinas Machtstreben und Vietnamesen könnten helfen, den Fachkräftemangel in Deutschland zu beheben. Außerdem: Warum die EU-Urheberrechtsreform demokratisch ist und der Immobilienmarkt in San Francisco alle Rekorde bricht.

(mehr …)


1. Das Unterhaus hat wieder Oberwasser
(tagesschau.de, Annette Dittert)
Heute wird es wohl wieder turbulente Brexit-Debatten geben im Parlament. Die Abgeordneten haben Premierministerin Theresa May das Brexit-Ruder aus der Hand genommen und werden über eigene Lösungen abstimmen. Ein historischer Vorgang, den es in der britischen Parlamentsgeschichte so noch nicht gegeben hat.

2. Das Ende der Naivität
(welt.de, Martina Meister)
Macron, Merkel und Juncker treffen Xi Jinping – das Vierertreffen in Paris hat neuerlich fühlbar werden lassen, wie sich die Gewichte in der Welt in Richtung China verschoben haben. Und auch, wie wenig die Europäer dem entgegenzusetzen haben.

3. Von Europa lernen heißt Demokratie lernen
(faz.net, Michael Hanfeld)
Das EU-Parlament hat der Reform des Urheberrechts zugestimmt. Beschlossene Sache ist sie damit noch nicht ganz. Eine Wegmarke im Umgang mit den Tech-Giganten ist sie aber schon jetzt.

4. Können Vietnamesen Deutschlands Fachkräftemangel lindern?
(wiwo.de, Sophie Crocoll)
Der Wirtschaftsminister ist für zwei Tage in Vietnam und eines der Themen, das er bei Treffen mit seinen vietnamesischen Kollegen anspricht, ist die Fachkräfteeinwanderung. Die jungen Leute dort gelten als motiviert – und besonders technikaffin. Einige deutsche Firmen setzen schon auf die Ausbildung vor Ort.

5. San Francisco wird zum Reichenghetto
(tagesanzeiger.ch, Walter Niederberger)
Die kommenden Börsengänge von Uber, Lyft, Airbnb, Pinterest und einigen Dutzend weiterer Tech-Firmen machen bis zu 10.000 Angestellte praktisch über Nacht zu Millionären. Das treibt die ohnehin hohen Immobilienpreise in irrwitzige Höhen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge