Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschaften würden, um Gewinn zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur leben würden, um zu atmen. Hermann Josef Abs, 1901-1994, deutscher Bankier, Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG (1957-1967)

- Linktipps

5 vor 10: Reformen, Geld, Kryptowährungen, Notenbanken, Juncker

Heute in den Linktipps: welche Reformen die Bundesregierung versäumt hat, warum Geld einen Wert hat und weshalb die alten Regeln der Notenbanker nicht mehr gelten. Außerdem beschäftigen wir uns mit den Schwächen der Kryptowährungen und der Rede von Jean-Claude Juncker.

(mehr …)


1. Schluss mit der Wohlstandsvernichtung!
(wiwo.de, Daniel Stelter)
Die aktuelle Bundesregierung aus CDU und SPD habe sich angesichts der guten Konjunktur davor verschließen können, das Land zukunftstauglich zu machen, meint Daniel Stelter, der als Unternehmensberater arbeitet und das Forum „Beyond the Obvious” gegründet hat. Er hat sich angesehen, welche Reformen versäumt wurden. Die Staatsverschuldung, die Rente oder die Infrastruktur müssten angegangen werden. Wie ließe sich das Land besser für die Zukunft wappnen?

2. Was ist Geld und warum hat es einen Wert?
(blogs.faz.net/fazit, Gerald Braunberger)
Wie versuchen wirtschaftswissenschaftliche, Theorien den Wert des Geldes zu erklären – und wo liegen die Schwächen dieser Überlegungen? Gerald Braunberger ist diesen Fragen für den Fazit-Blog der FAZ nachgegangen. Er erklärt zudem, wie eine Welt ohne Geld aussähe und wie Geld ersetzt werden könnte.

3. Können Kryptowährungen der Prüfung durch Zentralbanken standhalten?
(makronom.de, Nafis Alam)
Dass Kryptowährungen wie der Bitcoin irgendwann das Potenzial haben könnten, übliche Währungen abzulösen, daran scheinen wenige zu zweifeln. Aber wäre das auch sinnvoll? Nafis Alam hat für den Makronom-Blog zusammengetragen, wie die Zentralbanken dieser Welt dazu stehen – und welche Hürden die neue auf der Blockchain basierende Technologie noch überwinden muss.

4. Die alten Regeln der Notenbanker stimmen nicht mehr
(sueddeutsche.de, Claus Hulverscheidt)
Die US-Notenbank Federal Reserve gab gestern bekannt, ihre Bilanz schrumpfen zu wollen. Bald auch könnte der Leitzins erhöht werden. Claus Hulverscheidt hat für die Süddeutsche Zeitung aufgeschrieben, vor welchen Herausforderungen die Zentralbanken stehen, wo doch die alten Regeln – etwa der Zusammenhang zwischen sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Inflation – nicht mehr zu gelten scheinen.

5.  Was halten Ökonomen von Jean-Claude Junckers Rede?
(voxeu.org, Wouter den Haan, Martin Ellison, Ethan Ilzetzki, Michael McMahon und Ricardo Reis, englisch)
In der vergangenen Woche empfahl der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine Vergrößerung der Eurozone sowie eine Ausweitung des Schengen-Raumes. Das sorgte für Kritik. Was aber halten Ökonomen von den Vorschlägen? Für Voxeu haben Wouter den Haan, Martin Ellison, Ethan Ilzetzki, Michael McMahon und Ricardo Reis sie befragt.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

 

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge