Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muss ihm entgegenkommen. Aristoteles Onassis, 1906-1975, griechischer Reeder

- Linktipps

5 vor 10: Steuern, Ukraine, Cluster, Industriestrategie, Afrika

Heute drehen sich die Linktipps um die Schwächen des deutschen Steuersystems im internationalen Wettbewerb, die schwierige Schuldenlage in der Ukraine, wie strategische Branchenansiedlungen in einzelnen Regionen die Produktivität steigern, die erneuerte Industriestrategie von Peter Altmaier und eine umstrittene Investitionskampagne für afrikanische Länder.

(mehr …)


1. Deutschland fällt im Steuerwettbewerb zurück
(welt.de, Daniel Eckert)
Kompliziert und teuer: Das deutsche Steuersystem ist weder effizient noch fair, wie ein neuer Standortvergleich zeigt. Im Vergleich mit der Konkurrenz kommt Europas größte Volkswirtschaft nicht über einen Platz im Mittelfeld hinaus. Nur ein europäisches Industrieland schneidet noch schlechter ab. Auf Investoren wirkt das abschreckend.

2. In den Fängen der Oligarchen
(sueddeutsche.de, Florian Hassel)
Die Ukraine benötigt allein für das Jahr 2020 rund 50 Milliarden Dollar Auslandskredite. Internationale Geldgeber wollen die Kredite allerdings nur gewähren, wenn der IWF ebenso beteiligt ist. Doch Milliardenskandale und Korruption bei ukrainischen Finanzinstituten lassen den Währungsfonds zögern.

3. Wie geografische Branchen-Cluster die Produktivität steigern
(voxeu.org, Esteban Rossi-Hansberg, Pierre-Daniel Sarte und Felipe Schwartzman, englisch)
Jeder will das nächste Silicon Valley sein: eine Stadt oder Region, die Tech-Firmen anzieht und dadurch floriert. Unabhängig von der Branche profitieren Städte tatsächlich davon, wenn sie sich auf einen Sektor spezialisieren. Die Wissenschaftler Esteban Rossi-Hansberg, Pierre-Daniel Sarte und Felipe Schwartzman schlagen deshalb die Förderung „kognitiver Hubs“ vor.

4. Der Wirtschaftsminister rüstet gegen China auf
(nzz.ch, René Höltschi)
Nach heftiger Kritik hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier seine „Industriestrategie 2030“ entschlackt. Die verschärfte Kontrolle ausländischer Investitionen bleibt. Sie soll unter anderem als Schutz vor Übernahmen sensibler oder sicherheitsrelevanter Technologien schützen. Die Industrieunternehmen beklagen die scharfen Kontrollen, sind insgesamt aber zufriedener mit der neuen Version der Strategie.

5. Wird „Compact with Africa“ ein Erfolg?
(wirtschaftlichefreiheit.de, Andreas Freytag)
Die Kampagne „Compact with Africa“ soll deutschen Unternehmen den Einstieg in Afrika erleichtern. Bei einem Investitionsgipfel diskutierten Regierungsvertreter aus afrikanischen und europäischen Ländern, wie investitionsfördernde Reformen und Initiativen aussehen könnten. Doch die Kritik an der Kampagne ist vielfältig und kommt aus allen politischen Lagern. Andreas Freytag beleuchtet die vier häufigsten Vorwürfe.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge