History is the result of human action, but not the execution of any human design. Adam Ferguson, 1723-1816

- Linktipps

5 vor 10: Wettbewerb, Mieten, Rente, Vertrauen, Kryptowährungen

Heute beschäftigen wir uns in den Linktipps mit hohen Markteintrittsbarrieren, den Folgen von Mietpreisbremsen, Ungerechtigkeiten bei der Rente, dem Vertrauensverlust von Facebook sowie mit Plänen der Zentralbanken, eigene Kryptowährungen auszugeben.

(mehr …)


1. Geschwächter Wettbewerb
(blogs.faz.net/fazit, Gerald Braunberger)
In den USA ein Unternehmen zu gründen ist deutlich schwieriger geworden. So seien die Kosten des Markteintritts gestiegen. Die Konzentration steigt, der Wettbewerb ist folglich geschwächt. Welche Folgen diese Entwicklung haben dürfte, schildert Gerald Braunberger im Fazit-Blog.

2. Mietpreisbremsen und ihre Folgen
(npr.org, Greg Rosalsky, englisch)
Aktuelle Studien deuten darauf hin, dass staatliche Mietenkontrolle das Problem hoher Mieten womöglich noch verschärft. Greg Rosalsky diskutiert im National Public Radio, warum dies so sein könnte und welche Maßnahmen stattdessen viel effektiver wären, darunter etwa Tiny Houses, Verdichtung und besserer ÖPNV.

3. Die versteckte Ungerechtigkeit der Rente
(wiwo.de, Kristina Antonia Schäfer)
Im deutschen Rentensystem stecke eine tiefe Ungerechtigkeit, erklärt Kristina Antonia Schäfer: Weil die Lebenserwartung von Geringverdienern viel niedriger sei, profitierten Menschen mit guten Gehältern vom System. Stirbt ein Top-Verdiener erst mit 81 Jahren, der statistischen Lebenserwartung, bekommt er mitunter doppelt so viel raus, wie er eingezahlt hat.

4. Vertrauensforscherin Rachel Botsman: „Die Marke Facebook stirbt“
(t3n.de, Luca Caracciolo)
Warum Facebook als Technologie-Unternehmen in einer großen Vertrauenskrise steckt und welche Folgen dies für das Geschäft hat, beschreibt Rachel Botsman, Dozentin an der Saïd Business School, die zur Oxford Universität gehört, im Interview mit t3n-Chefredakteur Luca Caracciolo.

5. Die Pläne der Zentralbanken für Kryptowährungen
(voxeu.org, Sayuri Shirai, englisch)
Immer wieder gab es Überlegungen, dass Zentralbanken ihre eigenen Kryptowährungen ausgeben könnten. Sayuri Shirai, Professorin an der Keio University in Japan, beschreibt auf Voxeu, welche Ideen es in den Banken aktuell gibt und woran die Umsetzung noch hapert.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge