Man darf niemandem einen Vorwurf machen, der seinen gerechten Anteil am Wirtschaftswachstum einfordert. Wolfgang Huber, *1942, Evang. Bischof, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche.

- Linktipps

5 vor 10: Verbrennungsmotoren, Steuern, Finanzen, EU, Freiwilligenarbeit

In den Linktipps geht es heute um die Folgen eines Verbots von Verbrennungsmotoren, die Steuerpolitik von Donald Trump und Finanzskandale in Deutschland. Außerdem: ein Erfolgsprojekt der EU und fragwürdige Freiwilligenarbeit.

(mehr …)


1. Offene Verbotsfragen
(faz.net, Martin Gropp)
Ab 2040 sollen in Großbritannien keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden. Ähnliche Ankündigungen gibt es auch aus anderen Ländern. Martin Gropp warnt: Eine Komplettumstellung koste Tausende Arbeitsplätze. Zudem sieht er viele Fragen offen: „Wo werden die Rohstoffe für die benötigten Autobatterien herkommen? Unter welchen Arbeitsbedingungen werden diese produziert? Aus welchen Energiequellen wird der Strom stammen, mit dem die Elektroautos aufgeladen werden?“

2. Warum Steuersenkungen für die Reichen nicht helfen
(project-syndicate.org, Joseph E. Stiglitz, englisch)
US-Präsident Donald Trump will eine der größten Steuerreformen in der Geschichte der Vereinigten Staaten vorlegen. Doch während sich die Republikaner mit dem Gesundheitssystem abmühen, ist er Details dazu schuldig geblieben. Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz warnt unterdessen vor Steuersenkungen, die vor allem sehr Wohlhabenden und den Unternehmen helfen. Dass dadurch die Konjunktur in Schwung kommt, bezweifelt er.

3. Cum/Cum, Cum/Ex und Hopp!
(oekonomenstimme.org, Christoph Spengel)
Es ist einer der größten Steuerskandale der deutschen Finanzgeschichte: Mithilfe internationaler Banken gelang es Anlegern über viele Jahre hinweg, den Fiskus um Milliardensummen zu bringen. Doch obwohl das schon lange bekannt ist, sind noch immer nicht alle Schlupflöcher gestopft, findet Christoph Spengel. Er spricht von Kollektivversagen.

4. Etwas Positives über die Europäische Union
(tichyseinblick.de, Frank Schäffler)
Die Europäische Union muss oft Kritik einstecken: wegen zu viel Bürokratie, geringer Bürgernähe und wirtschaftlicher Probleme rund um den Euro. Eine große Erfolgsgeschichte hat die EU nach Meinung von Frank Schäffler jedoch vorzuweisen: Die Osterweiterung, die vor 20 Jahren angestoßen wurde, brachte vor allem Gewinner – unter anderem durch einen gewaltigen Wachstumsschub für die neuen Mitgliedsländer.

5. In den Ferien noch kurz den Lebenslauf polieren
(nzz.ch, Thomas Fuster)
Reiseveranstalter bieten nicht nur Abenteuer und Erholung, sondern auch Karrierehilfe: Sie vermitteln Freiwilligenarbeit in Entwicklungsländern, die im Lebenslauf einen guten Eindruck hinterlassen soll. Doch Studien zeigen: Nur wenige der Projekte sind wirklich nachhaltig. Thomas Fuster glaubt: Wenn die Kunden einfach Geld als normale Touristen ausgeben würden, wäre der Wirtschaft der Länder wohl mehr geholfen.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

  • Autor

    INSM Redaktion

    Hier schreibt die Redaktion der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

    Alle Beiträge