Autor: Prof. Dr. Gunther Schnabl

ist Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig.

Prof. Dr. Gunther Schnabl
Autor

Prof. Dr. Gunther Schnabl

ist Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig.

EuropaTagged , , , Leave a Comment on Weicher Euro als Ruhekissen? Wie die Geld- die Unternehmenspolitik beeinflusst

Weicher Euro als Ruhekissen? Wie die Geld- die Unternehmenspolitik beeinflusst

Die harte D-Mark war für deutsche Firmen eine stetige Herausforderung. Sie mussten dauerhaft besser als die ausländische Konkurrenz sein, damit ihre Produkte trotz des hohen Außenwertes der D-Mark gekauft wurden. Der Euro verlangt diesbezüglich weniger Disziplin. Das hat Folgen: Zwar verkaufen deutsche Unternehmen so viel wie nie ins Ausland, aber die Produktivitätsgewinne sind gesunken, schreibt Professor Dr. Gunther Schnabl.

Continue reading „Weicher Euro als Ruhekissen? Wie die Geld- die Unternehmenspolitik beeinflusst“

Ordnungspolitik2 Kommentare zu Nach dem Ökonomen-Aufruf: Alternative zur Haftungsunion

Nach dem Ökonomen-Aufruf: Alternative zur Haftungsunion

Der Ökonomen-Aufruf zur Haftungsunion im Euroraum war teilweise scharf kritisiert worden. Zu destruktiv, ohne Ausblick, wie die Währungsunion funktionieren könnte, so die Kernpunkte der Kritik. Prof. Dr. Gunther Schnabl von der Universität Leipzig war einer der Unterzeichner. In diesem Blogpost legt er dar, wie die Währungsunion trotz ihres Konstruktionsfehlers unterschiedlichster nationaler Finanzpolitiken funktionieren könnte.

Continue reading „Nach dem Ökonomen-Aufruf: Alternative zur Haftungsunion“

OrdnungspolitikTagged , , , , Leave a Comment on Handelsstreit: Was die Annäherung zwischen den USA und China für Europa bedeutet

Handelsstreit: Was die Annäherung zwischen den USA und China für Europa bedeutet

Nach gegenseitigen Drohungen, den Handelsstreit eskalieren zu lassen, haben sich die USA und China nun doch angenähert. Welche Auswirkungen dies für die Welt im Allgemeinen und Europa im Speziellen bedeutet, erklärt Prof. Dr. Gunther Schnabl von der Universität Leipzig.

Continue reading „Handelsstreit: Was die Annäherung zwischen den USA und China für Europa bedeutet“

OrdnungspolitikTagged , 28 Kommentare zu Trump hat recht: Leistungsbilanzüberschüsse sind Ausbeutung. Nur umgekehrt!

Trump hat recht: Leistungsbilanzüberschüsse sind Ausbeutung. Nur umgekehrt!

Die neue US-Administration unter Donald Trump kritisiert Deutschland als „Ausbeuter“. Mit hohen Leistungsbilanzüberschüssen und einem niedrigen Euro bereichere sich die Bundesrepublik auf Kosten der USA und anderen Euro-Staaten. Doch das stimmt nicht. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall.

Continue reading „Trump hat recht: Leistungsbilanzüberschüsse sind Ausbeutung. Nur umgekehrt!“

FinanzmarktTagged , 10 Kommentare zu Die US-Zentralbank Fed hat Trump den Weg geebnet

Die US-Zentralbank Fed hat Trump den Weg geebnet

Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Dies sorgt vielfach für Unmut – nicht nur in den USA, gilt er doch als unberechenbar und populistisch. Ein Grund für Trumps Wahl: die jahrelange ultralockere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank.

Continue reading „Die US-Zentralbank Fed hat Trump den Weg geebnet“

EuropaTagged 1 Kommentar zu Die Europäische Zentralbank sät Zwietracht in Europa

Die Europäische Zentralbank sät Zwietracht in Europa

Die jüngste Senkung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank erntet vor allem in Deutschland viel Kritik. Andere Länder freuen sich hingegen über die niedrigen Zinsen. So spaltet der geldpolitische Kurs der EZB Europa.

Continue reading „Die Europäische Zentralbank sät Zwietracht in Europa“

Steuern und FinanzenTagged , , , 3 Kommentare zu Kein Ausweg aus der Niedrigzinsfalle für die Sparkassen

Kein Ausweg aus der Niedrigzinsfalle für die Sparkassen

Durch die niedrigen Zinssätze muss der Bund immer weniger für seine Schulden bezahlen.Angesichts Nullzinspolitik fordern die Sparkassen staatliche Sparanreize. Der Staat soll seine Vorteile durch die niedrigen Zinsen an die Sparer weitergeben. Doch damit lässt sich höchstens ein Teil der Probleme lösen. Das Grundproblem bleibt bestehen.

Continue reading „Kein Ausweg aus der Niedrigzinsfalle für die Sparkassen“

Europa, FinanzmarktTagged , 4 Kommentare zu Der Preis der Geldflut

Der Preis der Geldflut

Geldpolitik von EZB und BOJ führt zu Reallohnrepression und sinkender statt steigender InflationVerkehrte Welt! Die Inflation im Euroraum tendiert gegen Null. Das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank von unter, aber nahe 2% wird immer weiter unterschritten. Die Angst vor der Deflation wächst, so dass Zentralbankpräsident Draghi weitere 1000 Milliarden Euro Liquidität in die Märkte pumpen will, um das Euroland zurück auf den Wachstumspfad zu bringen.

Continue reading „Der Preis der Geldflut“

Finanzmarkt, Steuern und Finanzen, WachstumTagged , , , 3 Kommentare zu Das wirtschaftspolitische Kamikaze von Ministerpräsident Abe?

Das wirtschaftspolitische Kamikaze von Ministerpräsident Abe?

Trotz expansiver Geldpoltik stagniert das Wirtschaftswachstum in Japan.Seit Jahrzehnten kommt Japans Wirtschaft nicht von der Stelle. Seit Anfang April versucht sich das Land mithilfe der Notenpresse aus der Stagnation zu befreien. Nach zweitägiger Sitzung hat die japanische Notenbank nun eine Pause der weiteren Expansion der Geldpoltik beschlossen.

Continue reading „Das wirtschaftspolitische Kamikaze von Ministerpräsident Abe?“

FinanzmarktTagged , , , 1 Kommentar zu Alter Wein in neuen Schläuchen: das kompetitive Aufblasen von Zentralbankbilanzen

Alter Wein in neuen Schläuchen: das kompetitive Aufblasen von Zentralbankbilanzen

Bereits in den 1930er Jahren haben die Zentralbanken versucht durch Währungsdumping die nationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Die Folgen waren gravierend. Nicht zuletzt Japan und Frankreich haben die Diskussion über eine aktive Wechselkurspolitik wieder angeheizt. Droht nun erneut ein Abwertungswettlauf der Währungen?

Continue reading „Alter Wein in neuen Schläuchen: das kompetitive Aufblasen von Zentralbankbilanzen“

Europa, Steuern und FinanzenTagged , , , 1 Kommentar zu Die ordnungs- und geldpolitische Dimension der Energiewende

Die ordnungs- und geldpolitische Dimension der Energiewende

Wenn gegen marktwirtschaftliche Grundsätze verstoßen wird, wird’s am Ende meistens teuer. So auch bei der Energiewende: Zum Jahresbeginn ist die Umlage für die Förderung von Ökostrom auf knapp 5,3 Cent gestiegen. Der Ausbauboom von Sonne- und Windkraft hält dank staatlicher Garantierenditen weiter an. Doch auch die Niedrigzinspolitik der EZB trägt ihren Teil zum Ausbauboom bei.

Continue reading „Die ordnungs- und geldpolitische Dimension der Energiewende“

Europa, Finanzmarkt, Steuern und FinanzenTagged , , , 2 Kommentare zu Japan zeigt: Der Preis geldpolitischer Rettungsaktionen ist hoch

Japan zeigt: Der Preis geldpolitischer Rettungsaktionen ist hoch

Die expansive Geldpolitik der EZB lässt Befürchtungen aufkommen,dass die Inflation steigen könnte. Am Beispiel Japans zeigt sich, dass eine größere Geldmenge nicht zwangsläufig zu steigenden Inflationsraten führt. Doch frisches Geld gibt es nicht zum Nulltarif. Die Kosten fallen nur woanders an.

Continue reading „Japan zeigt: Der Preis geldpolitischer Rettungsaktionen ist hoch“