Jede Ausgabe des Staates beruht auf einem Verzicht des Volkes. Ludwig Erhard, 1897-1977, deutscher Wirtschaftsminister, Bundeskanzler

Tag Archives: Zuwanderung

Seit Jahren ein Dauerbrenner: das bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Unternehmer wie der dm-Gründer Götz Werner machen sich dafür stark. Die finnische Regierung experimentiert damit herum. Und obwohl sogar Leute wie der liberale Ökonom Milton Friedman mit seinem Konzept der negativen Einkommensteuer (nicht ganz zu Recht) als Kronzeugen angerufen werden, ist es vor allem ein Projekt, das von linken Gruppierungen vorangetrieben wird. Umso verwunderlicher ist es, dass sie einen wesentlichen Punkt übersehen: Das BGE würde Zuwanderung deutlich erschweren.

weiterlesen

Um Herausforderungen wie den demografischen Wandel oder die Digitalisierung zu bewältigen, braucht Deutschland eine Bildungsoffensive. Gute Bildung ist nicht kostenlos, doch wenn jährlich zusätzliche zwölf Milliarden Euro, kombiniert mit wettbewerblichen Rahmenbedingungen, zielgerichtet eingesetzt würden, könnten deutliche Verbesserungen erreicht werden.

weiterlesen

In den Linktipps geht es heute um den Wahlsieg von Emmanuel Macron in Frankreich und die ökonomischen Auswirkungen, die von seiner Präsidentschaft erwartet werden. Außerdem: wie Unternehmer bereits seit dem Mittelalter soziale Verantwortung zeigen, warum die Angst vor Zuwanderung übertrieben ist und was Reiche zur Gerechtigkeitsdebatte sagen.
weiterlesen

Heute in den Linktipps: Warum Deutschlands Exportwirtschaft trotz steigender Löhne brummt, was von den Steuerplänen der Union zu halten ist und warum Statistiken über die wirtschaftlichen Folgen von Zuwanderung täuschen können. Außerdem geht es um den Kampf der EU gegen Steuervermeidung und um Theresa Mays umstrittene Strategie am Brexit-Verhandlungstisch.

weiterlesen

Heute in den Linktipps: Der Armuts- und Reichtumsbericht in Wahlkampfzeiten, die Auswirkungen der Technik auf die Preisgestaltung und die Suche nach einer wirtschaftlich sinnvollen Zuwanderungspolitik. Außerdem geht es um die angesichts politischer Unsicherheit erstaunlich gute Konjunktur und um die extremen Mietsteigerungen in den Metropolen Europas und Amerikas.

weiterlesen

Deutschland will eine offene Gesellschaft sein. Doch das geht nicht, ohne Veränderungen zuzulassen. Wer sich eine freiheitliche, offene und tolerante Lebensweise wünscht, muss akzeptieren, dass sich althergebrachte Ansichten, über das, was deutsch sein ausmacht, längst überholt haben. Den beiden Autoren ist der schwierige Spagat gelungen, eine Definition zu formulieren, die die Werte unserer Gesellschaft bewahrt und gleichzeitig Neues zulässt – eine Definition, die provoziert.

Herfried Münkler, Marina Münkler: Die neuen Deutschen – ein Land vor seiner Zukunft. Rowohlt Verlag, Berlin 2016

weiterlesen